Schalldämpfer für Zweischlauchregler

oder auch Kompaktregler genannt

Schalldämpfer für Zweischlauchregler

Beitragvon Franz » Di 20. Sep 2011, 16:05

Leise Tauchen

L1020037.JPG
Zweischlauchregler kann man mit wenig Aufwand schalldämpfen. Dazu braucht man ein rundes Stück elastisches Vlies, wie es z.B. für Winterjacken verwendet wird. Außen wird es umgeschlagen und vernäht, so dass ein langer Schnürsenkel durchgezogen werden kann. Außendurchmesser nach dem Nähen ca. 21- 22 cm für alle Dräger Zweischlauchregler. Das Loch oben links wird über den Ausatemstutzen gesteckt.
L1020037.JPG (48.97 KiB) 11290-mal betrachtet

P1070349.JPG
Der Schuhbändel wird hinter dem Automat fest zugezogen und verknotet. Die Luftblasen dürfen beim Ausatmen nur durch das Vlies entweichen, damit sie verkleinert werden. Zieht man den Schnürsenkel nicht fest genug, entweicht die Luft seitlich und die Wirkung ist dahin.
P1070349.JPG (66.52 KiB) 11290-mal betrachtet

P1070352.JPG
Am Ausatemstutzen wird das Vlies mit einem Kabelbinder abgedichtet. Auch hier dürfen keine Luftblasen frei entweichen. Auf dem Foto sieht man, das der Stoff vorn in der Mitte unter dem Kabelbinder herausgeschlüpft ist, das darf nicht sein, sonst ist die Wirkung ebenfalls dahin.
P1070352.JPG (66.98 KiB) 11290-mal betrachtet

L1080280 (2).JPG
Von Vorne sieht der Automat dann so aus. Es fehlt nur noch unser eingesticktes HTG- Logo. . .
L1080280 (2).JPG (63.1 KiB) 11290-mal betrachtet


Wirkungsweise: Das Verkleinern der Luftblasen dämpft den Schall zwar auch aber der Trick ist ein anderer. Viel wichtiger ist, daß nach dem Ausatmen eine Luftblase im Automatengehäuse zurück bleibt in die man beim nächsten Ausatmen hinein bläst. Das Schnabelventil wird so wesentlich leiser!

Wichtig: Nach jedem Tauchgang die Schnur lösen und den Stoff mit Wasser ausspulen. Das Vlies „leiert“ nach einiger Zeit aus, die Blasengeräusche werden wieder lauter. Ich wechsle es daher nach 50 Tauchgängen gegen eine neues aus. Der Ausatemwiderstand wird nicht erhöht, zumindest merke ich nichts davon. Es kommt sehr auf den richtigen Stoff an, ich verschicke gerne Muster.

Den Schalldämpfer verwende ich seit gut 15 Jahren und will ihn nicht mehr missen. Die lauten „Einschlauch- Dinger“ sind mir mit ihrem Geblubbere ein Graus.

Franz
Zuletzt geändert von Franz am Sa 17. Mai 2014, 10:13, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1231
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Schalldämpfer für Zweischlauchregler

Beitragvon Lothar » Di 20. Sep 2011, 22:30

Hallo Blasenflüchter,
was Franz hier schreibt, kann ich nur bestätigen. Er hat mir schon vor längerer Zeit ein Muster überlassen und wenn ich nicht zu faul zum Anbringen bin, verwende ich an meinem MEDI-Hydromaten und dem Royal Mistral seinen Schalldämpfer. Die Wirkung ist frappierend und angenehm.
http://www.seveke.de/tauchen/technik/2medi-wartung.htm#schalldaempfer
Es ist aber wirklich wichtig, das Teil regelmäßig auszuspülen. Sonst kann es mit dem Ausatmen eng werden.
Gruß,
Lothar
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 306
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Schalldämpfer für Zweischlauchregler

Beitragvon Franz » Do 8. Mai 2014, 07:09

Liebe Leisetaucher!

Medi- Kompaktregler eigenen sich sehr gut zum Schalldämpfen da die hintere Gehäusehälfte dosenförmig gerade ist. So läßt sich die Schnur sehr gut festziehen.

Die Dräger - Kompaktregler sind hinten schräg, hier muß man richtig mit Schmackes festziehen sonst dichtet das Vlies nicht ab. Am besten eignen sich Schnürsenkel von Wanderschuhen, diese sind breit und man kann sie ordentlich fest zuziehen. Sollte der Regler im Gebrauch nicht wesentlich leiser sein, entweichen irgendwo noch große Luftblasen.
L1080487##2.jpg
Die Drägers bindet man am besten am Einatemstutzen ab. So sind sie besser dicht (= leise) zu kriegen : )

L1080495##.jpg
Scheeen, Ich hoffe die Aufnäher sind wasserfest. . .


Mit leisem Atem,
: )
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Sa 17. Mai 2014, 10:10, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1231
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Schalldämpfer für Zweischlauchregler

Beitragvon Franz » Fr 9. Mai 2014, 06:06

Jünger der Stille!

Hier noch ein Nachtrag zu Lothar's Anmerkungen: "Es ist aber wirklich wichtig, das Teil regelmäßig auszuspülen. Sonst kann es mit dem Ausatmen eng werden".
Zu Beginn habe ich die Ausatemlöcher mit feinem Sieb, das von innen angeklebt war, abgedeckt. Das hat zwar prächtig funktioniert, führte aber mit der Zeit zu höherem Ausatemwiderstand, da sich das Sieb zusetzte. . . . Ein Essoufflement war die Folge. Das Vlies funktioniert dagegen problemlos.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1231
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Schalldämpfer für Zweischlauchregler

Beitragvon Franz » So 22. Nov 2015, 17:09

Hallo Zusammen,
unsere Aufnäher sind wirklich wasserfest, nach gut 90 Stunden unter Wasser seit Mai letzten Jahres, sieht der Aufnäher noch wie neu aus.
Am Tauchanzug, rechter oder linker Oberarm, würde unser Wappen sicher auch gut aussehen.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1231
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .


Zurück zu Zweischlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron