Scubapro DC11

Tiefenmesser, Tauchcomputer, Uhren,...

Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Fr 5. Jan 2024, 17:30

Hallo in die Runde und ein hoffentlich gutes und gesundes neues Jahr.
Ich bin zu einem alten DC11-"Dusch-Computer" gekommen. Das Gerät funktioniert, zumindest zeigt er etwas an.
Ich weiß allerdings nicht so recht was er anzeigt und wie ich die amerikanischen Maßeinheiten auf metrisch ändern kann.
Eventuell kann man ihn auch gar nicht umstellen und das Teil ist eine US-Version.
Kennt sich jemand aus oder hat sogar ein Handbuch?
Danke schon mal vorab und beste Grüße
Uwe
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Frank » Fr 5. Jan 2024, 23:04

Hi Uwe,

den hatte ich Anfang der 90er im Einsatz. Irgendwo fliegt vielleicht noch das Manual dazu rum. Hast Du auch die Magnetplatte zum zurücksetzen? Offiziell konnte man bei dem Gerät die Batterie nicht tauschen. Es gab auch ein Schwestergerät NC11 - das war ein Nullzeitrechner. Der Nachfolger DC12 war weniger konservativ. Der Rechner taucht im 1990er Scubapro Katalog (dt) zum ersten Mal auf. Da wird auf eine Aufladbarkeit hingewiesen - davon hatte ich nie gehört.

Gruß
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Scubapro DC11

Beitragvon oxydiver » Sa 6. Jan 2024, 07:13

Moin Uwe,

das älteste was ich finden konnte ist vom DC12, vielleicht ist das ähnlich.

Gruß Micha
Dateianhänge
scubapro-tauchcomputer -dc12-en.pdf
(786.11 KiB) 20-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 754
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Sa 6. Jan 2024, 10:14

Guten Morgen und danke für Eure Antworten.
Das Manual vom DC12 hatte ich auch gefunden. Dort wird aber nirgendwo von dem Umstellen der Einheiten geschrieben.
Ob DC oder NC11 kann ich nicht sagen. Auf der Rückseite ist nur eine Se.-Nr. eingeprägt. Außerdem steht auf der Platine: "DV42, III-91".
Die Knopfzelle wie auch der gesamte Computer ist in einer klaren Silikonmasse vergossen. Wahrscheinlich hat die Batterie schon einmal jemand gewechselt oder kann diese über 30 Jahre funktionieren?
Eine Magnetplatte habe ich nicht dazu. Ich habe ihn für 1€+Versand bei Ebay gekauft.
Ich habe den TC gestern mit ins Wasser genommen. Die Tiefenangabe und die Tauchzeit (200 Ft, 62 Min.) habe ich verstanden. Alles weitere jedoch nicht. Die Zahlen sind für mich auch recht klein.
Jetzt steht unten im Display: "16h5At" Was auch immer das bedeuten mag? Meine Oberflächenzeit ist es jedenfalls nicht, diese ist > 24h.
Beste Grüße Uwe
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Frank » Sa 6. Jan 2024, 10:27

Hi Uwe,

die Anzeige ist die Zeit, bis Du fliegen darfst. Ich suche mal das Manual.

Gruß
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » So 7. Jan 2024, 10:51

Hallo Frank,
kann fast nicht sein. Nach ca. 28 h Oberfläche noch 16 h Flugverbot?
Vielleicht ist er ja wirklich nur zum duschen geeignet.
Ja, das Handbuch wäre hilfreich.
Danke und beste Grüße Uwe
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Frank » Di 9. Jan 2024, 22:42

Hallo Uwe,

habe alles ausgesucht und kann das Teil nicht finden. Jetzt ist meine Hoffnung, dass der Werkstattleiter von Scubapro mir weiterhelfen kann. Mal sehen.

Gruß
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Mi 10. Jan 2024, 07:13

Das wäre super, ich danke Dir für Deine Mühen.
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Frank » Mi 17. Jan 2024, 20:48

Hallo Uwe,

hab leider bei Scubapro beschränkten Erfolg gehabt. Ein komplettes Manual haben die auch nicht mehr. Aber ich habe eine Programmierungsanleitung zum DC-11 und 2 verschiedene Manuals zum Nachfolger bekommen und checke jetzt noch, ob es in Zeitschriften irgendwo etwas sinnvolles gab. Schick mit mal deine Mail.

Gruß
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Do 18. Jan 2024, 07:04

Hallo Frank,
das klingt doch gut.
u.dingler@t-online.de
Wir hatten übrigens schon Kontakt.
Beste Grüße Uwe
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Mo 22. Jan 2024, 14:06

Hallo Lothar,
danke für den Hinweis. Das DC12-Handbuch sagt leider nicht, wie man die Einheiten umstellen kann.
Im Archiv hatte ich natürlich als erstes geschaut. Auch Micha hatte mir die Anleitung bereits geschickt.
Trotzdem beste Grüße und bis bald mal wieder
Uwe
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon oxydiver » Mi 24. Jan 2024, 01:02

Moin Uwe,

hattest Du mal dem Magnet Reset getestet?

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 754
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Do 25. Jan 2024, 07:18

Guten Morgen Micha,
nein habe ich nicht. Es ist mir aber gelungen, den TC auf "metrisch" umzustellen. Ich weiß aber nicht wie. Ich habe solange gespielt, bis ich "m" dort stehen hatte.
Ich werde morgen mal einen Praxistest machen. Ist natürlich nur das Zweitgerät und eher fürs Museum als zum Tauchen geeignet.
Beste Grüße Uwe
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Frank » Do 25. Jan 2024, 09:40

Der Reset mit dem Magneten ist nur dazu da, um Sättigungsdaten zu löschen. Soll heißen, wenn damit getaucht wurde und er noch Restsättigung aufweist, aber an jemand anderen verliehen werden soll, kommt der spezielle Magnet zum Einsatz. Müsste davon noch welche haben.

Gruß
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Scubapro DC11

Beitragvon CG43 » Do 1. Feb 2024, 13:34

Hallo Uwe

Vor etlichen Jahren habe Ich mit Dr. Max Hahn ein Gespräch über den "Dusch-Computer" gehabt das ich hier aus der Erinnerung
wiedergeben will .
Dr. Max Hahn hat die Mathematik des Programm's für Scubapro geschrieben .
Scubapro hat die Mathematik zur Umsetzung in Maschinencode an ein Softwareunternehmen gegeben .
In der Praxis zeigte dieser Computer ausgewöhnlich fruhe und lange Decozeiten .
Scubapro kontaktierte Dr. Max Hahn der nachwies das die angezeiten Werte nicht denen entsprechen die seine Mathematik berechnet .
Scubapro forderte von dem Softwareunternehmen den Quellcode was verweigert wurde und erst nach einem Gerichtsurteil stattfand .
Aus dem Quellcode ergab sich das der"Duschcomputer" immer im Bergseemodus arbeitete . Welche Höhe weiß ich nicht mehr .
Welches Scubapromodell genau davon betroffen war und ob dein DC11 dazu gehört läßt sich ev. ermitteln .

Gruß Rainer
Benutzeravatar
CG43
Nichtmitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 22. Jan 2024, 22:14
Vorname: Rainer

Re: Scubapro DC11

Beitragvon Neptun_Uwe » Do 1. Feb 2024, 16:45

Hallo in die Runde,
zwischenzeitlich habe ich das Handbuch von Frank bekommen und es ist mir gelungen, den TC auf metrische Einheiten umzustellen.
Für das Wasser ist er wohl eher nicht geeignet. Ggfs. kann man ihn mitnehmen, wenn man mit O2 im 10 m-Bereicht taucht.
Mir ging es um die Funktion und das Verständnis, was das Teil anzeigt.
So selbsterklärend wie damas ein Aladin Pro war, ist er jedenfall nicht. Auch das Programmieren (Umstellen der Einheiten) sowie das Auslesen des Logbuchs ist nicht wirklich intuitiv möglich.
Immerhin, der Drucksensor sowie die Uhr (Tauchzeit) arbeitet auch nach so vielen Jahren akkurat. Für meine Augen sind allerdings die Zahlen etwas klein.
Fürs Museum ist er allemal gut.
Danke für Eure Hilfe und Grüße
Uwe
Dateianhänge
DC11.JPG
Hier war ich nicht duschen!
DC11.JPG (165.41 KiB) 286-mal betrachtet
Benutzeravatar
Neptun_Uwe
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 22. Jun 2022, 08:00
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen generell,
Helmtauchen, Tauchtechnik und Geschichte


Zurück zu Tauchinstrumente



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron