DER UNTERWASSERMENSCH IN HANDSCHRIFTEN AUS DEM 15. JAHRHUNDE

Alles was noch so zur Tauchliteratur zu sagen wäre!

DER UNTERWASSERMENSCH IN HANDSCHRIFTEN AUS DEM 15. JAHRHUNDE

Beitragvon Lothar » Mo 19. Dez 2022, 09:45

Hallo Bücherfreunde,
die italienischen Kollegen haben uns mitgeteilt, dass das Buch
L'UOMO SUBACQUEO NEI MANOSCRITTI DEL QUATTROCENTO
von Rossella Paternò und Faustolo Rambelli, bekannten Mitgliedern der HDS Italien, erschienen ist:

Es ist ein „großes“ Buch, aufgrund seines Formats – 24 × 33 cm², Hardcover, mit mehr als 300 Seiten und über 200 Abbildungen, größtenteils unveröffentlicht und alle in Farbe – und aufgrund seines Anspruchs: populär und wissenschaftlich zugleich, ohne dass das eine das andere überwiegt.
Die Geschichte des Tauchens gemalt in einer Reise durch das technische Wissen des fünfzehnten Jahrhunderts, von der ersten bekannten Zeichnung von Instrumenten zum Atmen unter Wasser bis zu einem "überarbeiteten und korrigierten" Leonardo (dem ein langes Kapitel gewidmet ist), der das Vermächtnis der anderen Künstler-Ingenieure sammelt, erzählt durch antike Darstellungen und eine sorgfältige Prüfung der Quellen: Manuskriptcodes, ikonografische Materialien, Studium von Texten, die von Legenden bis zur Kriegskunst reichen.
Ein Bilderbuch, aber nicht nur. Bilder zwischen Traum, Anspruch und Realität, die die Geschichte des Tauchens erzählen, oft berühmte Bilder, teilweise falsch interpretiert, teilweise völlig unbekannt, Bilder, die kontextualisiert und miteinander in Beziehung gesetzt werden müssen, um sie verstehen zu können.
Während dieser Reise im ikonografischen Panorama besuchten die Autoren die schönsten Bibliotheken Italiens, durchstöberten die Sammlungen der halben Welt, blätterten in kostbaren Handschriften und lasen einzigartige Texte. Die Arbeit erwies sich aufgrund der Fülle an Material, das dank geduldiger Forschung und der heute verfügbaren neuen Technologien unerwartet gefunden wurde, sicherlich als komplexer als erwartet.
Die Zeichnungen – alle aus Deutschland oder Italien – werden von meist unveröffentlichten Transkriptionen und Übersetzungen begleitet, die bisher verborgene wertvolle Details enthüllen.

Der Buchhandelspreis beträgt 60,00 Euro, jetzt wird er HDS-Mitgliedern für 50,00 Euro zuzüglich Versandkosten angeboten.
Um mit dem Kauf des Bandes zum ermäßigten Preis fortzufahren, müssen Sie in der Bestell-E-Mail die Rechnungsinformationen (Adresse, Steuernummer usw.) und den Code: sub400 angeben.
Interessierte können uns direkt per E-Mail (möglicherweise auf Englisch) kontaktieren: info@editricelamandragora.it

Massimo Pelliconi
Editrice La Mandragora
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 318
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Zurück zu Sonstiges zur Tauchliteratur



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron