Reserveschaltung Dräger LTG2800

Meinungen, Fragen, Diskussionen zu Themen, die in keine der obigen Kategorien passen

Reserveschaltung Dräger LTG2800

Beitragvon Schleitaucher » So 6. Nov 2022, 19:48

Moin liebe Leute,
ich bastel mal wieder aus allen möglichen Krams aus dem Lager ein D7 zusammen. Grundgerät ist ein LTG 2800 von Dräger, Pneumatik ist Poseidon. Soweit ist auch alles schon schick, bloß aus der Reserveschaltung oder was das sein soll, werde ich nicht ganz schlau: Da ist ein Hebel an der Brücke und wenn man die Flaschen aufdreht, klackt es einmal kurz an der Stelle, wo der Hebel einen Stift in der Brücke reindrückt, wenn man ihn betätigt. Wenn ich den Hebel nicht betätigt habe und das System drucklos mache und wieder unter Druck setze, klackt auch nichts. Also wird mit dem Hebel irgendwas in der Brücke beeinflusst. Was genau, habe ich aber noch nicht rausbekommen.

Ich kann das Gerät bis 0 runteratmen, dann den Hebel betätigen und es tut sich nichts. Es setzt auch bei 50 Bar und darunter keine Widerstandswarnung oder soetwas ein, die man dann mit dem Hebel quittieren könnte. Die Brücke hat zwei Abgänge, bei beiden kein Unterschied. Was ist das für ein Hebel?

DSC_0765 - Kopiert.JPG


DSC_0766 - Kopiert.JPG


s-l500.jpg
Edit: Hier noch mal schnell ein Bild aus der Bucht
s-l500.jpg (9.84 KiB) 259-mal betrachtet


Gruß Krischan
Oben kann jeder.
Benutzeravatar
Schleitaucher
Nichtmitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 19. Apr 2021, 18:55
Vorname: Christian
Spezielle Interessen: Berufstaucherei, ROVs

Re: Reserveschaltung Dräger LTG2800

Beitragvon oxydiver » Mo 7. Nov 2022, 06:22

Moin Krischan,

unser Archiv beinhaltet die Gebrauchsanweisung zum LTG 2800. Zur Reserveschaltung steht dort das:

reserveschaltung.pdf
(1.85 MiB) 28-mal heruntergeladen

Vielleicht hilft es...

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 709
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Reserveschaltung Dräger LTG2800

Beitragvon Schleitaucher » Mo 7. Nov 2022, 09:26

Moin Micha,
herzlichen Dank, das hilft schon mal sehr! Wäre es möglich, dass ich die komplette Anleitung bekommen könnte? Bei Dräger hatte ich bereits vergeblich gesucht.

Gruß Krischan
Oben kann jeder.
Benutzeravatar
Schleitaucher
Nichtmitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 19. Apr 2021, 18:55
Vorname: Christian
Spezielle Interessen: Berufstaucherei, ROVs

Re: Reserveschaltung Dräger LTG2800

Beitragvon oxydiver » Mo 7. Nov 2022, 10:10

Hast PN
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 709
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.


Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron