Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Alle Varianten und Aspekte

Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon oxydiver » Sa 3. Aug 2013, 08:14

Hallo Tauchers,

unser Adair, ich hoffe er verzeiht es mir, hat auf Facebook diese Foto eingestellt. Mich würde interessieren wer das ist, wo das ist und aus welcher Zeit es stammt?

Viele Grüße Micha
Dateianhänge
138 und Aro57.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 694
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon oxydiver » So 4. Aug 2013, 06:15

Hallo,

die auf dem Bild unten dargestellte Kamere ist eine 16mm Kamera Bolex H16, zugelassen bis 330 ft. Diese Kamera wurde ab 1955 hergestellt und unter anderen auch in der Hans Hass Serie "Expeditionen ins Unbekannte"(1958 - 1962) verwendet.

Micha

Weitere zweckdienliche Hinweise :-) ?
Dateianhänge
Bolex H16.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 694
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon Franz » Mi 7. Aug 2013, 08:40

Hai Micha,

Adair hat geantwortet, das Bild wurde im August 1964 bei Kumburgaz , 56 km von Istanbul im Marmarameer aufgenommen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Marmarameer.

Es zeigt den Tauchlehrer Recai Olcen mit seinen Schülern. Recai war auch Präsident des örtlichen Tauchclubs. Ich warte noch auf die Antwort darauf, wer von den Mannen er ist.

Gruß,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon oxydiver » So 10. Nov 2013, 19:33

Hallo,

inzwischen habe ich von Rolf V. noch neue Infos bekommen.
Er schrieb mir: "Der Mann mit der Bolex und O2 Gerät ist Gerhard Binanzer. Ganz rechts steht Racai Ölcen, Präsident des Istanbulers Tauch Club. Gegründet 1.1.1958. Im Delphin Nr. 6 von 1960 ist ein Artikel von Gerhard Binanzer mit Bild."

Ich hab gleich gegoogelt: http://www.unterwasserwelt.de/html/gerh ... anzer.html

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 694
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon Franz » Do 14. Nov 2013, 07:14

Hallo Zusammen!
Es ist noch ein Bild aufgetaucht, auf dem sind die Kreisel besser zu sehen. Lothar hat es mir zugeschickt:
rolleimarin2.jpg
rolleimarin2.jpg (181.38 KiB) 10780-mal betrachtet

Gruß,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon Baelt » Do 14. Nov 2013, 11:20

Moin Männer,
Sehr interessant. Bei dem ersten eingestellten Bild habe ich mir spontan Gedanken gemacht: wer ist dort dargestellt, was ist aus ihnen geworden ? Freue mich, hier mehr erfahren zu haben.

Vielleicht hier ein paar Anmerkungen zur Bolex aus meiner „Amateur“-Film-Zeit.
Das Gehäuse für die Bolex–H 16 wurde ursprünglich in Zusammenarbeit von Bolex-Paillard Yverdon mit Jaques Cousteau entworfen, später aber auch für verschiedene Modelle angepasst. So auch für die H 16 RX für 16 mm, die H 9,5 für 9,5 mm und die H8 (D8) für 8 mm „Doppelacht“ – Film.
(Bei letzterem Format wird der 16 mm breite Film mit 8 mm Doppelperforation nur auf einer Hälfte belichtet, nach Ablauf der 30 m Spule diese umgedreht und dann die andere Hälfte belichtet. Nach Entwicklung beide Hälften geteilt. So hat man 60 m Normal-8 Film.)
Meine damaligen Ergebnisse mit meiner H8 im Bolex-Gehäuse waren sehr bescheiden.
Ich ließ mir meine Bolex H 8 Kamera vom Spezialisten „Ruedi Muster, CH“ in eine Bolex DS8 (Doppel-Super 8) umbauen. Aber auch das geringfügig größere Bildformat brachte trotz manch schöner Sichtweiten in der Ostsee nicht die erhofften Ergebnisse. Zudem betrug der Bildwinkel des damals für mich noch max. erschwinglichen Weitwinkelobjektivs, des „Kern Switar 5,5 mm f/1,6“ nicht mehr als 43 Grad. (Natürlich damit auch kein „Autofokus.) Der Okulareinblick war mehr eine „Schätzlupe“.
Das Gehäuse verkaufte ich wieder. Sicher hätte das Bolex H16 mm - Format erheblich bessere Resultate gebracht – wie auch in früheren Filmen von Hass und Cousteau (und übrigens auch von Peter H. Krause) zu sehen. Aber für einen Amateur war (und ist immer noch) 16 mm Film nicht gerade preiswert.

Mir ist jedoch bis heute nicht bekannt, wer das Gehäuse für die Bolex H wirklich hergestellt hat. Bolex selbst vermutlich nicht. Vielleicht hat jemand einen Hinweis für mich.
Es grüßt Euch
Helmut
Benutzeravatar
Baelt
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:57
Vorname: Helmut
Spezielle Interessen: historische Sauerstoff-Kreislaufgeräte mit geschlossenem Kreislauf

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon Franz » Do 14. Nov 2013, 14:40

Hallo Helmut,

zu Deinem Beitrag habe ich Bilder in der Rubrik "Unterwasserkameras/ Bolex Pailard" eingestellt,

Gruß,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1262
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Kleintauchgerät 138 und Aro57 auf unbekanntem Foto

Beitragvon oxydiver » Sa 16. Nov 2013, 06:29

Hallo,

das Bild rundet sich immer mehr, inzwischen hab ich den Artikel hier, wer Ihn haben möchte schreib mir einen Mail.

Micha
Dateianhänge
gerhard Binanzer Delfin.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 694
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.


Zurück zu Kreislaufgeräte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast