Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

oder auch Kompaktregler genannt

Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Uwe » So 21. Mär 2021, 20:42

Moin,

Ich heisse Uwe, bin 47, Ingenjør (ich weiss wie es gemacht wird, krieg es aber selber nicht so hin) und lebe seit 15 Jahren in Norwegen (mein deutsch wird nicht besser und die Autokorrektur arbeidet Gegen mich). Ich tauche, drechsle, giesse èin wenig Bronze und eine Drehbank habe ich auch in der Garage, etwas handwerkliches Geschick kønnen wir also doch voraussetzen. Familie hab ich auch, ich mag die, habe also keinen dringenden Todeswunsch und bin offen fuer Warnungen und Ratschlæge, auch wenn sie mir nicht gefallen.

Wie die Jungfrau zum Kind kam ich zu einem Nemrod Snark 3 Silver, den ich jetzt gerne wiederbeleben møchte. Revideren tut den offenbar niemand mehr und Ersatz und Verschleissteile gibt es wohl auch keine mehr, also muss ich selber ran. Falls es noch jemanden in Europa gibt, der das macht, sagt mir das bitte. Motivation und Optimismus habe ich, Ahnung eher weniger. An meinen Einschlauchautomaten schraube ich fuer gewøhnlich nicht rum. Manual und Teileliste habe ich schon gefunden, leider stegen da keine Spezifikationen/Dimensionen der Weichteile drin. Fuer Infos dazu wære ich dankbar.

Nachdem ich die Faltenschlæuche abgebaut und das Reglergehæuse geøffnet hatte stellen sich die ersten Fragen.

1. das Mundstueck ist Nemrod by Seamless, enthælt èin Ventil ausatemseitig, kein Ventil einatemseitig. Der Plastikring (122) ist allerdings verbaut, das scheint also Absicht zu sein. Darf das so sein, unabhængig davon, was in der Anleitung steht? Ausatemseitig ist der Anschluss an den Faltenschlauch kreisførmig, einatemseitig deutlich Oval. Ich sehe nicht, wieso mur eine Seite sich ueber die Zeit so deutlich verformt haben sollte. Wenn das stimmt, sind die Èin- und Ausatemventile nicht gegeneinander Austauschbar. Kønnt Ihr das bestætigen? Gibt es passende oder anpassbare Ventile/Membranen/Faltenschlæuche aus dem Rebreather Bereich oder sollte ich gleich die gesamte Baugruppe Faltenschæuche-Mundstueck tauschen?
2. Die Membran (85a) und das Ausatemventil (86a) im Reglergehæuse sind sprøde und muessen ersetzt werden. Ich habe hier was von Badekappen gelesen. Ist das so einfach, einfach èin schlabberiges Gummi zu nehmen, die Fiberplatte einzukleben und ferdig? Da die Originalmenbran am æusseren Rand dicker ist wuerde ich dort noch einen O-Ring einlegen oder einkleben zum Dichten. Badekappe habe ich nicht hier, was sagen die Experten zu Nitril Handschuhen als Ausgangsmaterial? (Vgl. oben: kein Todeswunsch)
3. Das Ausatemventil 86a sollte ahrscheinlich etwas steifer sein, damit es sicher dichtet. Da kønnte ich versuchen das Original aus x mm Gummi auf der Drehe nachzuschnitzen. Wie macht Ihr das?

Die næchsten Schritte wæren dann

1. HP, LP und Sicherheitsventil zu zerlegen, reinigen,
2. Weichteile tauschen,
3. hoffen das die Federn und die HP Membran in Ordnung sind. Wie sind hier die Erfahrungen, was sind kritische Teile?
4. Allés wieder so zusammenzubauen versuchen, dass keine Teile uebrig bleiben.
5. LP druck und sicherheitsventil einstellen. Da hab ich im Moment noch ueberhaupt keine Idee, wie ich das machen soll. Wie macht Ihr das? Kann eine normale Tauchwerkstatt das vielleicht?

Danke allen, die bis hier durchgehalten haben. Bilder liefere ich auf Wunsch nach. Fuer alle Tips, Hinweise auf kritische Arbeitsschritte, Bauteile, die beim Zerlegen gerne kaputt gehen Sowie zu æltern threads zum gleichen oder oder zu æhnlichen Themen nehme ich gerne an.

Gruss,

Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:06
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen, drechseln, Bronze giessen und drehen ut ich auch ab und an

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Franz » So 21. Mär 2021, 21:01

Hallo Uwe,

deinen Text schicke ich einem Freund in Spanien mit der Frage ob er dir helfen kann. Sobald ich Antwort habe, melde ich mich wieder,

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Uwe » So 21. Mär 2021, 21:07

Hallo Franz,

ich danke Dir.
Ich kann den Text bei Bedarf gerne nochmal auf Englisch schreiben, Spanisch kann ich leider nicht.

Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:06
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen, drechseln, Bronze giessen und drehen ut ich auch ab und an

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Franz » So 21. Mär 2021, 22:20

Uwe, kein Problem, der Spanier spricht fließend Deutsch,

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Lothar » Mo 22. Mär 2021, 09:06

Der Snark III ist so schön unkompliziert, da kann man eigentlich kaum was falsch machen.
Hier kannst Du Dich ein bisschen vororientieren:

https://seveke.de/tauchen/technik/2komp-nemrod.htm
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Frank » Mo 22. Mär 2021, 23:08

Hallo Uwe,

willkommen hier bei uns - freut mich Dich kennenzulernen. Der Snark III Silver war/ist recht verbreitet und er war der letzte regulär produzierte Zweischlauchregler - im Katalog bis in die 90er Jahre. Nemrod by Seamless wurde für die amerikanische Produktion (Fa. Seamless) verwendet, ansonsten sind die Mundstücke komplett gleich. Die Richtungsventile sollten auf beiden Seiten gleich sein, evtl. ist eines verbogen? Ersatzteile sind mittlerweile seltener, aber Restbestände gibt es noch.

Gruß

Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Uwe » Di 23. Mär 2021, 20:48

Ich danke Euch erstmal fuer die hilfreichen Antworten und Lothar fuer den Link. Wie ich Bilder hier einstelle weiss ich noch nicht. Das Mundstueck ist zerlegt: Warm gemacht und die Versteifungsringe herausgehebelt. Es war nur èin Ventil verbaut und einer der Versteifungsringe war gebrochen, deswegen vermutlich die ovale Verformung. Ring und Ventilplatte kann ich aus Messing oder PE nachbauen. Ventilmembranen brauche ich allerdings neu. Gibt es da was passendes neu oder muss mit Silikonmatte improvisert werden?

Sicherheitsventil und Mitteldruckventil sehen eigentlich gut aus und die Federn sind in Ordnung. Gummiteile sind nicht risting. Ich denke die kønnen nach der Reinigung direkt wieder eingebaut werden.

Das Hochdruckventil marinert noch in WD40, die Schraube im Joch sitzt Bombenfest.

Das manual spricht von einem «bronze volcano» der nicht zerkratzt werden darf. Kann mir jemand sagen, welches Bauteil gemeint ist?

Grus,

Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:06
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen, drechseln, Bronze giessen und drehen ut ich auch ab und an

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Franz » Mi 24. Mär 2021, 08:27

Uwe,
bronze volcano = bronzener Vulkan, das sind die Ventilkrater. Die kann ich dir an der Drehbank aufarbeiten, falls sie beschägigt sind.

Aus Spanien kam bisher noch keine Antwort.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Lothar » Mi 24. Mär 2021, 11:33

Moin Uwe,
Mundstücke für Kompaktregler und ihre Ventile sind ein weites Feld.
Ich hatte mich mal darüber ausgelassen:
https://altes.tauchen.seveke.de/altes/0 ... e-2017.pdf

Ich kann im Moment hier nicht feststellen, welchen Durchmesser die Ventile vom Nemrod haben und ob ein Kragen dran ist.
Wenn sie 31 mm Durchm. und einen Kragen haben, kann man die nachgefertigten aus den USA nehmen:
http://www.vintagescubasupply.com/hoses.html
Eine Sammelbestellung davon würde hier bestimmt noch mehr interessieren.

Wenn sie keinen Kragen haben, kann man auch gleich eine Scheibe aus Silikonfolie machen mit einem Löchlein und eine kleine Schraube aus Messing oder Edelstahl in die Trägerscheibe drehen.
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Uwe » Mi 24. Mär 2021, 12:46

Moin Lothar,

Die Ventile haben 33mm Durchmesser und sind glatte Speichenringe, die Membranen haben 25mm Durchmesser. Da ich im Mundstueck nur ein Ventil verbaut war werde ich wohl den Ventiltræger (das Speichenrad) gleich 2 mal aus Messing oder Bronze bauen und Silikonfolie einschrauben. Wenn ich Silikonfolie schreibe, meine ich eigentlich die Backunterlage meiner Frau. Die sollte fuer das Ausatemventil im Reglergehæuse geeignet sein und fuer die Ventile im Munstueck.

Der Originaltråger ist 3mm stark. Wenn ich die in Origialstærke nachbaue, kann ich gleich ein Gewinde reinschneiden. Hier kommt es ja nicht so sehr auf Præzision an, das kriege ich hin mit Drehbank, Bohre und Feile.

Badekappe ist auch schon bestellt. Nur interessehalber, du schrubst in Deinem Nemrod Link von neu gefertigten USD Membranen die gut in den Nemrod passen (die grosse LP membrane). USD ist US Divers nehme ich an. Gibts die Membranen in Europa kæufich zu erwerben? Ich habe einmal in den USA bestellt, das war eine Katastrophe, wuerde davon also erstmal absehen. Neben vintagescubasupply habe ich auch ein Scubamuseum gefunden, die scheinen aber auch keine Nemrod Teile mehr zu haben.

Hallo Franz,

Hoffentlich schreibt er noch, auf der anderen Seite hastet es ja nicht, hier in Norwegen sind 1-5 degC, Schneeregen und steife Brise haben wir, es dauert also noch ein wenig mit dem Tauchen. Auf Dein Angebot zum Drehen komme ich bei Bedarf zurueck, dass traue ich mir so aus dem Stegreif nicht zu.

Aber erstmal muss die Schraube im Joch noch aufgehen. Ich gehe davon aus, dass es ein normales Rechtsgewinde ist... Zeit und WD 40 hilft hoffentlich.

Mit Euch macht das richtig Spass, danke fuer die Unterstuetzung.

Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:06
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen, drechseln, Bronze giessen und drehen ut ich auch ab und an

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Frank » Mi 24. Mär 2021, 12:59

Hallo Uwe,

Nemrod hat mit "importierten" Atemreglern CG45 von La Spirotechnique angefangen (haben die unter eigenem Label verkauft). Daher ist auch einiges (z.B. die große Hauptmembrane) von den Abmessungen gleich - soll heissen, es gibt noch einige Hauptmembranen, die passen können: La Spirotechnique, US Divers, Medi und die diversen Nachahmer. Da macht es keinen Sinn, eine Membrane nachzubauen.

Gruß

Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Lothar » Mi 24. Mär 2021, 20:42

Hallo Uwe,
ich denke, mit den Flatterventilen im Mundstück bist Du aus dem Schneider, wenn Du so vorgehst, wie Du schriebst.

Eine Hauptmembran hätte ich noch für Dich vom letzten Einkauf in USA.
Das ist aber auch keine Nemrod, sondern für Voit nachgefertigt und deshalb hellgrau.
Sie ist aber maßlich identisch mit den USD- und Spirotechnique-Membranen, passt also auch im Nemrod.

Die MEDI-Membranen passen übrigens nur mit Nachschneiden, sind größer, also nicht so günstig.
Von denen sollte man auch nur die nachgefertigten nehmen, medi-leipzig.de.
Die alten gehen, auch wenn sie unbenutzt sind, viel zu schnell kaputt.

Was brauchst Du jetzt noch von Enrique, um den Snark III zum Laufen zu bekommen?
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Uwe » Do 25. Mär 2021, 21:57

Hallo,

Wieder etwas Fortschritt: das Hochdruckventil hat endlich auch aufgegeben und sich geløst. Ich habe alle Metallteile im Ultraschallbad mit ein wenig Essig gereinigt.

Neben der Hauptmembran ist die Hochdruckmembran sprøde, wenn auch nur auf der Mitteldruckseite. Zum Testen reicht es hoffentlich noch, Tauchen kann ich damit nicht.

Optisch sehen Hochdruck- und Mitteldruckventil gut aus, ob sie dicht sind, kann ich noch nicht sagen. Das wollte ich eigentlich heute testen, allerdings passet das Joch nicht ueber meine DIN Flaschenventile. :cry: die bauen tiefer, logo, wegen des Innengewindes.

Ich weiss noch nicht, ob ich an den Ventilen rumfeilen soll. Was meint Ihr? Werde das Morgen auch mal mit einem Kollegen diskutieren, viel muss ja nicht weg von den Ecken.

Im auf Lothars Frage zu antworten

-Deine Hauptmembrane nehme ich sehr gerne, danke fuer das Angebot.
- Eine Hochdruckmembrane brauche ich auch, falls es noch welche gibt und sich jemand davon trennt. Oder muss/kann man die selber schnitzen?
-Hochdruck- und Mitteldruckventil sehen gut aus, sind aber noch nicht getestet.

-Der Joch Anschluss weiss ich noch nicht, bestuende eventuell Interesse an einem Tausch. Joch sieht ehrlich gesagt deutlich besser aus.


Gruesse,

uwe
Benutzeravatar
Uwe
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:06
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen, drechseln, Bronze giessen und drehen ut ich auch ab und an

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Frank » Do 25. Mär 2021, 22:03

Hallo Uwe,

habe vor Jahren viele Ersatzteile für Nemrod übernommen. Muss mal schauen, ob da eine Hochdruckmembrane mit dabei ist. Warum baust Du den Snark nicht auf DIN um? Geht extrem einfach...

Gruß
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Uwe » Fr 26. Mär 2021, 07:05

Hei Frank,

Ich Danke Dir fuer deine Muehe. ich habe gesehen, dass er den Nemrod auch mit DIN gab. Hast du oder hat jemand anderes eventuell die entsprechenden Teile fuer einen Umbau?

Gruss,

Uwe
Benutzeravatar
Uwe
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:06
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: Tauchen, drechseln, Bronze giessen und drehen ut ich auch ab und an

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Franz » Fr 26. Mär 2021, 07:27

Uwe,
hier liegt so ein Umbaudingsbums: Kerndurchmesser des Gewindes an der Automatenseite: 18,6 mm, Steigung geschätzte 1 mm.

L1280338.jpg

L1280339.jpg


Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon oxydiver » Sa 27. Mär 2021, 03:53

Hallo,

ich bin durchaus der Meinung das, zumindest wenn man seinen Fähigkeiten vertraut, der Nachbau von Membranen, Flatterventilen etc. Sinn macht. Erstens kostet es fast nichts, zweitens gibt es manchmal tatsächlich nichts (Dräger Membranen) und drittens hat man dann sofort etwas zum testen.

Aber ich sehe ein das dies nicht für jeden etwas ist. Deshalb, Frank, nützen Pauschalaussagen wie "...es gibt noch einige Hauptmembranen, die passen können: La Spirotechnique, US Divers, Medi und die diversen Nachahmer..." vor allen nicht Insidern" nicht viel.

Ich schlage vor das hier eine fest angepinnte, ergänzbare, Liste über wirklich konkret verfügbare Bezugsuellen mit Adressen und evtl. Links eingestellt wird.
Ich persönlich kenne da in Europa ausser für medi Hydromat Ersatzteile: https://www.medi-leipzig.de/html/ersatzteile_62004.html nichts.

@Uwe, meine Membranvarianten hast Du ja gesehen, für die Flatterventile hab ich kleine Stifte gedreht und flache Silikonscheiben verwendet, funktioniert einwandfrei.

mundstück-web.jpg
Nemrod Richtungsventil-web.jpg


@Franz, an so einem Umbauteil wäre ich auch interessiert.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 593
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Franz » Sa 27. Mär 2021, 06:01

Hallo Zusammen!
Daß Silikonscheiben als Richtungsventile funktionieren, kann ich nur bestätigen. Die Folie gibt es bei Ebay, 0,5 mm ist die richtige Stärke.
Meine Dräger Membrankonstruktion habe ich inzwischen verbessert und eine Skizze in "Silikonmembranen für alle Regler" eingestellt.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1063
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon Lothar » Sa 27. Mär 2021, 09:23

Hallo,
so eine "Beschaffungsliste" werde ich hier mal einbringen, habe ich auf meiner Seite ja praktisch schon.
Kann natürlich jeder dazu beitragen.
Wir sollten da auch einen Abschnitt reinnehmen mit wichtigen Kleinteilen und Werkstoffen, Kleber usw.
Dafür könnte ich noch Zuarbeit gebrauchen.
Wo bekommt man z.B. (preiswert):
- Meterware MD-Schlauch,
- 2-Ohr-Klemmen, welche Abmessungen,
- Nullringe in Kleinstmengen,
- Silikon-Kleber,
- Flatterventile für Mundstück (Feuerwehrbedarf für VGM),
- ...
Klar findet man fast alles über Google, aber bestimmte Randbedingungen wie Kleinstmengen, Sondergewinde, geringe Versandkosten usw. wären schon interessant.

Beim DIN-Adapter aufpassen, dass es nicht der vom Mistral ist.
Die sollen nicht kompatibel sein, was ich nicht so recht verstehen würde.
Ich probier's heute Nachmittag mal aus und vermelde das Ergebnis.
Wenn die austauschbar sind, kann man auch den modernen Adapter vom MARES MR12 (Umbaukit) nehmen:
https://seveke.de/tauchen/technik/2komp ... -Anschluss

Man könnte ja auch was selber drehen...
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Èin neuer mit Nemrod Snark 3 Silver

Beitragvon oxydiver » Sa 27. Mär 2021, 12:08

Hallo Lothar,

Aktuell ging es ja hauptsächlich um Membranen. Aber so eine Sammelliste wäre auch nicht schlecht. O-Ringe, Usit, Ringe, Flachdichtungen, alles mögliche, kaufe ich in Kleinstmengen schnell und preiswert immer hier: https://www.ir-dichtungstechnik.de/gewerbe/de/
Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 593
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Nächste

Zurück zu Zweischlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste