Gewindenormen

Alle Arbeiten und Methoden

Gewindenormen

Beitragvon oxydiver » Mi 26. Aug 2015, 05:36

Hallo Bastler und Dreher,

jedesmal suche ich beim Herstellen von tauchspezifischen Gewinden nach den entsprechenden Werten. Ich hab mir jetzt endlich ne kleine Tabelle mit den für mich momentan relevanten Werten gemacht und in der Werkstatt aufgehängt. Ist erweiterungsfähig :-) Wer etwas beisteuern oder korrigieren möchte, bitte.

Falls jemand auf der Drehbank Wechselräder verwendet und deren Kombinationen zur Herstellung der Gewinde-Steigungen berechnen muss, hier ein wirklich super Programm wie ich finde: http://markus-niedermann.de/wechselraeder.zip

Es rechnet blitzschnell alle möglichen Kombinationen auf Basis der zur Verfügung stehenden Wechselräder aus.

Gruß Micha
Dateianhänge
tauchgewinde.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 550
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Gewindenormen

Beitragvon Lothar » Mi 26. Aug 2015, 13:31

Hallo Micha,
danke für die Zusammenstellung, schön, wenn man alles zusammen hat.
Bist Du Dir des Flankenwinkels bei 5/8" sicher?
Ich hab' mal 55° gelernt.

Wenn noch weitere Werte interessieren:
http://www.seveke.de/tauchen/technik/1werte.htm
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 243
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Gewindenormen

Beitragvon Franz » Do 27. Aug 2015, 06:38

Schrauber!

Diese ausführlichen Feingewinde-Tabellen findet man im Internet:

http://www.gewinde-normen.de/unef-gewinde.html

http://www.gewinde-normen.de/whitworth-feingewinde.html

Mit fein gewundenem Gruß,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Gewindenormen

Beitragvon Franz » Do 27. Aug 2015, 06:46

So, und hier noch die richtigen Anzugsmomente, auch wichtig:

img942.jpg
img943.jpg


Mit drehmomentigem Gruß,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Gewindenormen

Beitragvon oxydiver » Fr 28. Aug 2015, 05:45

Danke Franz,

schöne Liste. Schraubt Ihr tatsächlich mit realem Drehmomentschlüssel oder nur mit dem im Oberarm? Wenn ja macht mal jemand ein Foto vom Adapter fürs kk-Ventil. Ich könnte mir da ein Winkelstück vorstellen welches im Pressluftventil mittels 5/8 Schraube (3/4 Mutter bei O2) verankert wird und die Kraft nach oben auf einen sechskant axial zentrisch umlenkt. Oder einfach eine direkte Verlängerung des 5/8 (3/4), mit Sechskantaufsatz und die Drehmomente dann mittels Hebelgesetz umrechnen. Momentan mache ich es mit einem 5/8 (3/4) Rohrstück und Oberarm...

Die Zoll Gewinde sind also Withworth und haben 55 Grad? ich ändere die Tabelle.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 550
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Gewindenormen

Beitragvon Franz » Fr 28. Aug 2015, 06:16

Hallo Micha,

mit einem Winkelstück, wie von dir beschrieben, wird das in den Fachwerkstätten gemacht.

Die Flankenwinkel kann man sich so merken:

- metrisch fängt mit "m" an = mehr = 60 Grad
- withworth fängt mit "w" an = weiniger = 55 Grad

Meine Methode die Flaschenventile einzuschrauben fängt ebenfalls mit Rohrstück und Oberarm an. Dann wird ein 10 kg Bleigurt ans Ende vom 80 cm langen Rohrstück gehängt: 80 cm x 10 kg = 80 Nm. Die Pressluftflasche wird dabei im Schraubstock eingespannt. Bei kleineren Verschraubungen kann man eine Ratsche drauf setzen, deren Griff entsprechend verlängern und mit einer Federwaage ziehen. Bei den meisten Gewindeteilen traue ich mir das aber "frei- Oberarm" zu. Bei den Ventilgewinden bin ich lieber vorsichtig. . .
Flaschenventile dürfen nur von authorisierten Fachwerkstätten montiert werden. Dazu gibt es eine ganze Reihe von Vorschriften. In einer Fachwerkstatt bin ich mal eingewiesen worden. Als Schlosser hatte ich früher mal mit Pressluft zu tun. Laien sollten das auf jeden Fall in einer Atemschutzwerkstatt machen lassen.

; )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Gewindenormen

Beitragvon Lothar » Fr 28. Aug 2015, 12:49

Hallo Micha,
zum Wechselradprogramm:
Auf dem PC war JAVA nicht installiert und .jar hat sich WinZip geschnappt und das Archiv geöffnet ;-)
Jetzt ist alles ok (beim Start).
Meiner Drehbank lag dieses Verzeichnis für die Wechselradkombinationen für die benötigten Steigungen bei.

wechselraeder.jpg


Damit kann man also 24 w/Zoll für UNF3/8" nicht erzeugen.
Findet das Programm da noch 'nen Umweg?
Was macht man, wenn man keine passende Kombination findet?
Bei UNF 3/8" habe ich mir immer noch mit Gewindeschneidern helfen können.
Bin leider kein Schlosser sondern nur Elektromonteur....

Ach so, zum Drehmomenten-Schlüssel-Gebrauch:
http://www.seveke.de/tauchen/technik/1ventile2.htm
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 243
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Gewindenormen

Beitragvon oxydiver » Fr 28. Aug 2015, 12:56

Doch, das sollte gehen, einfach die Steigungen in mm eingeben, deswegen ja meine Tabelle. Wenn es wirklich keine Kombination findet evtl. mal das Treiberrad austauschen, so das auch real geht. Mein Beispielbild war für 7/16 UNF. Auf jeden Fall gab es viel mehr Kombinationen als auf meiner Bank stehen.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 550
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.


Zurück zu Reparatur / Restauration



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast