DRÄGER Gurtzeug

Alle Arbeiten und Methoden

DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » So 24. Aug 2014, 14:26

Hallo DRÄGER Spezialisten,

kennt jemand dieses Gurtzeug für 2x7 Liter Pakete? Handelt es sich dabei um die Vorgänger des DÄGER Gurtzeugs aus den beginnenden 60ern? (Das zum direkten Einschlaufen der Gurte mit Metallschiebern)
Es handelt sich um insg. 2 Schultergurte mit Brustgurt und jeweils 2 großen und stabilen Karabinerhaken zum Befestigen an den einstmals blauen Schellen. Ein Bauch und/oder Schrittgurt fehlen. Die untere Schelle hat in der Mitte noch einen Ring (zum Einhängen von ...)
Der linke Schultergurt hat einen Knopf zum Einknöpfen der Lederschlaufe des Finimeters. Die Lederschlaufen an den Gurtenden für die Befestigung der Karabiener wurden vom Vorbesitzer schon durch Edelstahlimbusschrauben ersetzt. Die Flaschen sind aus anderer Quelle und dienen nur zur Verdeutlichen der Einbausituation.

"Sachdienliche Hinweise" nehme ich gerne entgegen....


Jürgen
Dateianhänge
IMG_4832.JPG
IMG_4832.JPG (75.9 KiB) 14193-mal betrachtet
IMG_4830.JPG
IMG_4830.JPG (96.47 KiB) 14193-mal betrachtet
IMG_4829.JPG
IMG_4829.JPG (96.68 KiB) 14193-mal betrachtet
IMG_4828.JPG
IMG_4828.JPG (98.4 KiB) 14193-mal betrachtet
IMG_4831.JPG
IMG_4831.JPG (139.45 KiB) 14193-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » So 24. Aug 2014, 20:48

Hallo Jürgen,

gratuliere, da hast Du einen richtig alten Dräger Schellensatz ergattert! Im Katalog von 1956 habe ich ihn entdeckt:

Schellen.jpg

Die Schellen und Gurte sind auf jeden Fall echt. In meinen alten Katalogen sind sonst wenig Details zu erkennen.
In diesem Foto sind die Schultergurte mit aufgenähtem Polster zu sehen:

Hans & Lotte.jpg
Sie stimmen mit deinen Fotos überein. Auch der runde dunkle Lederaufnäher am linken Schultergurt von Hass zum Einknöpfen des Finimeters ist zu erkennen. . . Die Querverbindung über der Brust aus deinen Fotos fehlt bei Hans & Lotte, die kann demnach ein Eigenbau sein, muß aber nicht. . . Jedenfalls hast Du ein seltenes altes Stück ergattert.
Hans & Lotte.jpg (62.66 KiB) 14180-mal betrachtet

Die Nachfolgemodelle sahen so aus:
Dräger harness.jpg
Dräger harness.jpg (31.44 KiB) 14176-mal betrachtet

L1090512##.jpg
Einen passenden Automat zu deiner Trage mit einem Mundstück wie im Bild weiter oben habe ich nach langer Suche finden können: Dräger PA 60/1. Der wird nicht verkauft. . .
L1090512##.jpg (88.36 KiB) 14175-mal betrachtet

: )

Franz
Zuletzt geändert von Franz am Do 4. Sep 2014, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Hugo » Mi 27. Aug 2014, 20:14

Hallo Jürgen,

zu Deiner Anfrage bezüglich der Drager Begurtung kann ich Dir auch etwas mitteilen.
Im Dräger Katalog zum Modell PA 60 vom Mai 1956 kann man gut erkennen, dass der Mittelring an der unteren Schellenmitte zur Befestigung des Unterteils der
Tragevorrichtung diente. In die seitlichen Bügel wurde ebenfalls die Tragevorrichtung für den Bauchgurt mit Lederschlaufen befestigt.
Dein erworbenes Fundstück lässt sich sicher noch historisch aufbauen und somit zeitgemäss darstellen.

Hugo
Dateianhänge
1956 PA 60  01A.jpg
1956 PA 60 01A.jpg (84.67 KiB) 14146-mal betrachtet
1956 PA 60  02A.jpg
1956 PA 60 02A.jpg (85.13 KiB) 14146-mal betrachtet
Benutzeravatar
Hugo
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 68
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:32
Wohnort: Berlin
Vorname: Heinz-Dieter
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte und Historie sowie
Tauchausbildung und UW Forschungsbereiche.

Bin ein ehemaliger SOGETRAM Taucher

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Do 28. Aug 2014, 07:53

Hallo Zusammen!
Alte Ventile tauchen ab und zu in Ebay auf:
Ventil.jpg
Dieses habe ich gesten in Ebay für 10 Euro ergattert. Ich bin mir nicht sicher ob es authentisch ist, mal abwarten bis es hier eintrifft.


Ein solches altes Reserveventil fehlt noch zum Restauratorenglück:
Ventil 1.jpg
Eine Zugstange aus der Zeit habe ich im Keller liegen. . . Am Hebel ist oben auch der runde "Dobben"


Gruß, Franz
Zuletzt geändert von Franz am Sa 6. Sep 2014, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Fr 29. Aug 2014, 10:34

Hallo zusammen,

danke für die Zuschriften und die Bilder. Ich glaube das wird ein interessantes Winterprojekt.

Ein ähnliches Handrad habe ich schon länger im Keller liegen, wusste aber nichts damit anzufangen.... Allerdings unterscheiden sich die Aussparungen meines Rades von denen aus den 50ern: damals waren Sie halbrund.

Vielleicht hat noch jemand Fotos, auf denen der Hüft- und Schrittgurt zu sehen sind, damit man das fehlende Stück noch nachbauen kann.

Jürgen
Dateianhänge
IMG_4837.JPG
IMG_4837.JPG (79.43 KiB) 14125-mal betrachtet
IMG_4836.JPG
IMG_4836.JPG (84.65 KiB) 14125-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Fr 29. Aug 2014, 11:00

Hallo,

....das eben fotografierte Handrad stammt evtl. von einer Sauerstoffflasche, oder?

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Fr 29. Aug 2014, 11:05

O² - Flasche, stimmt, passt aber auch auf die Dräger Pressluftventile. . .
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » So 31. Aug 2014, 10:58

Hallo,

habe das O2 Handrat auf ein Reserveventil geschraubt. Stört die "eckige" Ausführung des Rades nur Architekten und Designer oder kann man damit leben?

Jürgen
Dateianhänge
IMG_4840.JPG
IMG_4840.JPG (86.13 KiB) 14091-mal betrachtet
IMG_4838.JPG
IMG_4838.JPG (97.54 KiB) 14091-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Mo 1. Sep 2014, 07:33

Hallo Jürgen,

die Handräder könnte man an der Drehbank anpassen damit die Form mit dem Original übereinstimmt. Sie sollten auf ältere Drägerventile geschraubt werden, bei denen ist das Sechskannt etwas flacher.
Der Stutzen am Reserveventil für den Hebelschutz kann man an der Drehbank abdrehen, das habe ich mal ausprobiert:

L1100091.JPG
Die blaue Stange muß gegen eine mit gebogener Öse am Ende ausgetauscht werden. Die kann man leicht aus 6mm Aluminiumstange fertigen.

Die Teile schicke ich dir zu oder gebe sie dir beim Herbstreffen.
Am Ende hättest Du ein Nachbau mit einigermaßen exakten Details.Originale wären natürlich besser, authentischer. Manchmal tauchen sie in Ebay auf, das passiert aber nur alle paar Jahre. Ich freue mich jeden Tag mit der nachgebauten Rolleimarinkiste, auch wenn es kein Original ist.

Den grauen Hammerschlaglack bekommst Du hier: http://www.kaddi-lack.de

In "Expedion ins Unbekannte" von Hans Hass sind noch mehr Fotos des alten Geräts zu sehen. Falls Du das Buch nicht hast, kann ich die Bilder einscannen.

: ) Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Mo 1. Sep 2014, 18:25

Jürgen,

ich habe mal in alten Prospekten nach geschaut. Solche Bebänderungen wurden bei Dräger in den 50er Jahren für Feuerwehr- Pressluftatmer verwendet, nicht nur für Taucher. Du müßtest mal die Feuerwehren und Atemschutzwerkstätten in der Umgebung fragen. Vielleicht liegt dort noch was im unteren Regal. . .

Hier eine Explosionszeichnung zum PA 60 Reserveventil
IMG_0003-4.jpg


: )

Franz
Zuletzt geändert von Franz am Di 16. Sep 2014, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Sa 6. Sep 2014, 10:19

Hallo Jürgen,

so sähe ein Nachbau aus, ich habe mal alles zusammengeschraubt:
L1100122#.jpg
Der Stutzen vom Hebelschutz wurde abgedreht, die Stelle muß noch "verchromt" werden. . . Das Sechskannt an der Reserve erscheint noch zu breit, das könnte man noch etwas abdrehen.


: )
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Mi 17. Sep 2014, 04:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Mo 8. Sep 2014, 09:56

Freunde des historischen Nachbaus,

die Details zum Winterprojekt sind kein Problem mehr. . . . . Wie es der Zufall so will:

Atlantic.jpg
Der Zustand ist noch sehr gut. Das Mundstück und die original Faltenschläuche sind auch vorhanden. Mit "Hammerschlag grau" lag ich kräftig daneben.

Bebänderung.jpg
Die Bebänderung scheint komplett. Die Gürtelschnallen und die beiden runden Schutzkappen unten an den Flaschen sind von Poseidon. Hat jemand so einen Druckmesserschlauch übrig? Den muß ich austauschen. Wenn sich dann noch die passenden Schnallen von Dräger finden würden. . . .

Ich hätte nie daran geglaubt so ein Gerät aufzutreiben . Um genau zu sein, es hat mich gefunden. . . Zum Herbstreffen am Sonntag sollte es hier sein.

: )

Franz
Zuletzt geändert von Franz am Mi 17. Sep 2014, 04:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Di 16. Sep 2014, 07:06

Hallo Zusammen!

Beim Herbsttreffen gab es eine Diskussion zur blauen Flaschenfarbe. Die metalic- blaue Farbe entspricht genau dem des Lungenautomaten, darunter ist nur eine hellgraue Haftgrundfarbe. Das ist aber noch kein Beweis für die Echtheit denn normalerweise wurden die Flaschen in Grau lackiert. Es könnte trotzdem sein, daß einige Geräte in "gefälliger" Farbe lackiert wurden. Für eine Messe oder Privatanwender vielleicht. Ich glaube erst wirklich daran, wenn ich ein altes Farbfoto gesehen habe.

: )
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Di 27. Dez 2016, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Mi 17. Sep 2014, 08:36

Freunde des soliden Sattlerhandwerks!

Hier einige bessere Bilder von den Details der Bebänderung.

: ) Franz

1.JPG
Vorderseite (zum Taucher gewandt) der Verbindung zwischen dem Bauch- und Schrittgurt.


2.JPG
Rückseite, mit dem kleinen Gurt wird das Lederteil an den Ösen der Flaschenschellen befestrigt.


3.JPG
Schnellabwurfschnalle von Poseidon.


img268.jpg
Die Schnallen waren von dieser Art. . .


5.JPG
So wird der Druckmesser gehalten. Die Schlauchführung ist jedoch anders herum, von oben.


7.JPG
Karabinerhaken, auch hier Lederteile.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Mi 17. Sep 2014, 16:53

Micha,

das Gerät kam mit einem blauen PA 60:

PA 60#.jpg

Der Regler ist wie unbenutzt, Ich kann nix dafüüüür, ist mir fast peinlich. . . . .

: )))

Franz
Zuletzt geändert von Franz am Sa 20. Sep 2014, 04:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Sa 20. Sep 2014, 04:29

Männer,
hier eine bessere Abbildung vom Gurtverschluß:
1955 Delphin II.  05.jpg.jpg
Die Abbildung stammt aus dem Dräger Delphin II Katalog von 1955.

Wie der Schrittgurt befestigt wurde, muß ich noch herausfinden.
: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Fr 26. Sep 2014, 15:53

Potzblitz,

da hat sich ja einiges getan! Glückwunsch Franz zu Deinem Sahnehäubchen!

Schrittgurt:
Ich glaube DRÄGER hat da bei den Amis abgekupfert. Der Schrittgurt wird nur mit einer Schlaufe ins freie Ende des Bauchgurts gestekt.
Manometer:
es müsste ein Manometer eines alten DRÄGER oder AUER Pressluftatmers passen. Schau doch mal in der Bucht.

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Mo 29. Sep 2014, 20:54

Hallo,

nach Sichtung einiger alter Hans Hass DVD's der Xarifa Expedition habe ich folgendes gesehen:

- der Schrittgurt wurde mit einem Metallschieber ausgebildet. Der Schieber befindet sich in unterschiedlichen Positionen und die Schlaufe ist somit unterschiedlich
groß.
- die Vierkantringe des Bauchgurts sind nicht in der Mitte (am Bauchnabel) angeordnet (wo dann der korrekt angelegte Schrittgurt sitzt), sondern sind nach links
versetzt. Auch hier unterschiedliche Positionen bei unterschiedlichen Tauchgeräten
- es gab unterschiedliche Ventilhandräder: neben den vorgenannten Handrädern auch welche aus Metall mit 4 kreuzförmig angeordneten Stegen oder Speichen.
Teilweise kommen beide Arten bei den 2- und 3-Flaschengeräten gemischt vor
- manche Geräte haben einen angebauten Finimeter, manche nicht
- die Schultergurte sind ebenfalls bunt gemischt: es gibt Geräte mit Knopf für das Anknöpfen des Finimeters an beiden Schultergurten, bei nur einem (dem linken),
oder keinem der beiden Schultergurte
- Die Farbe der Flaschen zeigt sich beim verwendeten S/W Filmmaterial heller als bei manchem der angebauten (blaulackierten) Reglertöpfe. Somit liegt der
Schluß nahe, das diese Flaschen Grau bzw. Silbergrau hammerschlaglackiert waren. Übrigens war der Lack bei manchen Geräten bemerkeswert stark
abgeschlagen. Schlechte Qualität und/oder starke Beanspruchung?

JHürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Di 30. Sep 2014, 15:20

Hai Jürgen,

man sollte öfters in den eigenen Katalogen blättern,
hier ist die Bebänderung zu sehen:

img980.jpg
Es fehlt leider der Brustgurt im Bild.
Der hatte wohl den gleichen Verschluß wie der Bauchgurt.
Bei den Flaschen ahnt man die Hammerschlagstruktur auf der Oberfläche.

Willst Du so ein Gerät nachbauen?

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 986
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Di 30. Sep 2014, 18:25

Hallo Franz,

nachdem nun alle Details bekannt sind, könnte man so ein Teil nachbauen.
Ich habe mir vom BW-Army Store das vorletzte Dräger DA 58 Atemschutzgerät / Pressluftatmer wegen des Finimeters bestellt. Gurtzeug evtl. für den Bauch- und Schrittgurt brauchbar. Lungenautomat für anderes Projekt. Fehlt nur noch Schablone für das Lederteil des Bauchgurtes....und ein zweites Handrad, das über die Bucht erhältlich ist. Bräuchte dann schliesslich noch jemand, der mir das Reserveventil abdreht im Bereich des Feservestangenschutzes.
Lackierung dann in KADI-Hammerschlaglack in DRÄGER -Silbergrau.

übrigens, zweiter Teil des Brustgurtes hat sich gefunden und ist unterwegs....

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 160
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Nächste

Zurück zu Reparatur / Restauration



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron