Seite 23 von 23

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2019, 08:45
von Franz
Moin moin,

der Balg wurde in allen Details im Stil eines Arbeitsgerätes um 1800 (Klassizismus) gebaut, nicht Mitte 1800 (Historismus).
Beim Waldkircher Orgelbauer werden Orgeln und Musikinstrumente aus vielen Jahrhunderten restauriert. Dort weiss man um die entsprechenden Stilrichtungen bestimmter Epochen sehr gut. Hier wurde ganz bewußt auf die damalige Ornamentik verzichtet, um den Charakter eines einfachen Arbeitsgerätes beizubehalten. Das Gerät ist nunmal neu und sieht entsprechend aus. Die fehlende Patina kommt mit den Jahren von alleine.

Franz

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

BeitragVerfasst: Mo 28. Okt 2019, 07:45
von Franz
Hallo Zusammen!

Wir werden die Lederschläuche nicht mit Ziegendarm luftdicht machen. Es wird befürchtet, daß es Konservierungs- und Geruchsprobleme geben wird. Die Schläuche sollen schließlich im Museum ausgestellt werden.

In den Nächsten Tagen werden bessere Fotos vom Blag aufgenommen und hier eingestellt.

Im Frühling oder Sommer nächsten Jahres ist mit der Ausrüstung ein Tauchgang in der Ostsee geplant.

Gruß,
Franz

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 11:22
von Franz
Hallo!

Hier sind die neuesten Fotos. Die Edelstahlschrauben wurden gegen welche aus Messing ausgetauscht.
Die Holzteile habe ich nochmal geölt.

L1250041.jpg

L1250043.jpg

L1250044.jpg

L1250045.jpg

L1250046.jpg

L1250049.jpg

L1250052.jpg


Der Doppelbalg wird in der übernächsten Ausgabe der TAUCHHISTORIE beschrieben. Dazu kommt noch eine abschließende Berurteilung der Ausrüstung.

Schade, daß das Projekt zu Ende geht. Mir hat es große Freude gemacht dabei sein zu können. Ich habe sehrviel gelernt und großen Respekt vor jenen, die in früheren Jahrhunderten sich tauchend in die Tiefe gewagt haben.

Das Thema fand ein sehr großes Interesse weltweit, über 120 000 Aufrufe. Eigentlich sind es mehr als 140 000 bis dato, 20 000 Aufrufe sind unlängst bei der Softwarewartung verloren gegangen.

Derzeit arbeiten wir an einem neuen Projekt, dem Nachbau der Tauchausrüstung von Joseph Schultes:
viewtopic.php?f=50&t=1020

Gruß,
Franz

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

BeitragVerfasst: So 17. Nov 2019, 08:38
von oxydiver
FB_IMG_1573975941288.jpg
FB_IMG_1573975941288.jpg (34.51 KiB) 8189-mal betrachtet


Eben im Facebook aufgetaucht..

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

BeitragVerfasst: Mo 2. Mär 2020, 08:17
von Franz
Hallo Zusammen!
Wir sollten einen Lederschlauch nach Halleys Methode mit Ziegendarm ausstatten und auf Druckdichtigkeit prüfen. In Stralsund liegen 3 Lederschläuche, einen davon können wir für Versuchszwecke verwenden, er ist wegen Schäden an der Messingspirale ausrangiert worden. Für weitere Versuche taugt er allemal.
Wenn der Darm, was anzunehmen ist, sich als einigermaßen lufttdicht herausstellt, können wir einen weiteren Versuch wagen. Vielleicht läßt sich der Helm von innen unter Verwendung einer größeren Rinderblase abdichten?

Gruß,
Franz