Rolleimarin Lite

Rolleimarin Lite

Beitragvon Lothar » Mo 31. Aug 2015, 13:46

Hallo,
ich weiß, Ihr seid alle harte Foto-Profis und fotografiert am liebsten mit dicken Hydronalium-Gehäusen und analogem Film ;-)
Aber ich hab' gerade 'ne Möglichkeit entdeckt, für etwa 30 Euro (ohne Licht) eine gute (digitale) Knipse zu bekommen.
Man nimmt sein Smartphone und packt es in ein Rolleimarin-Gehäuse (ja, die heißen wirklich so und können deshalb auch von einem HTG-Mitglied benutzt werden). Das geht für iPhone und Samsung S3/4 ohne Bastelei.
Nun kosten die Gehäuse neu um 130 Euro.
Aber der gemeine Smartphone-Freak braucht ja immer die neuste Version, und die passt natürlich nicht in das UW-Gehäuse zu dem alten Vorgängerteil, dass er am ägyptischen Strand vorzeigen musste.
Also vertickt er das fast noch neue Gehäuse bei eBay:
http://www.ebay.de/itm/331641653242?_tr ... EBIDX%3AIT
Die Fotoeigenschaften meines S5 sind hervorragend, also hab' ich für 28 Euro eine Rolleimarin dort dazu erworben.
Die Aussage von Rollei, dass das S3/4-Gehäuse für das S5 (natürlich) nicht passe, gilt nur für Leute mit zwei linken Händen voller Daumen.
Ein bisschen Polycarbonat weggefräst, und schon isses drin.
Nun schraubt man ein kleines Videolicht vom alten Hydronalium-Gehäuse ab und an die neue Rolleimarin dran, und es kann losgehen, Fotos oder Videos bis 40 m.
Ja, ich weiß, Amateur-Schnickschnack ;-)
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Rolleimarin Lite

Beitragvon oxydiver » Di 1. Sep 2015, 07:48

Moin Lothar,

sehr gute Idee, zeig unbedingt mal Beispielvideos und Bilder. Auch ich schleppe zu normalen Tauchgängen möglichst wenig und kleines, leichtes Equipment mit mir rum. Neuerdings dokumentiere ich alles mit einer kleinen HD Actioncam, daraus lassen sich für meine Zwecke immer noch sehr gute Fotos zaubern. Ihr Vorteil ist der 110° Weitwinkel.

Gruß Micha

Ein kleines 10W LED Videolicht ist schon in Arbeit :-)
Dateianhänge
qumox.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Rolleimarin Lite

Beitragvon Lothar » Sa 5. Sep 2015, 13:09

Hallo,
was meint Ihr? Ich möchte diese kleine Videolampe als Ergänzung meiner Knipse einsetzen:

led-lampe.jpg
led-lampe.jpg (29.86 KiB) 10716-mal betrachtet

Die Daten sind:
6x AAA, 77 LED-Lampen,
Farbtemperatur 5.700K-6.000K
Leistung: 5W, entspricht 35W Halogen
Einstellbarkeit: stufenlos einstellbar
Abmessungen: 115 x 83 x 43mm³
Lichtergebnis (LUX) @ 0,5m: 2200
Lichtergebnis (LUX) @ 1m: 560
Betr.dauer: 2,5 Stunden

Ist das zu wenig Leistung für den Bereich um 1 m?
Ist das Licht nicht zu blau?
Wird so'n Lämpchen zu warm, um es in ein Piacryl-Gehäuse einzusperren?

@ Micha: Dein Teleskopstab, ist der seewasserbeständig?
Wenn ja, wo kriegt man so was?
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Rolleimarin Lite

Beitragvon oxydiver » Di 8. Sep 2015, 18:54

Hallo Lothar,

grundsätzlich ist beim Video das Licht natürlich immer zu wenig und ob die (Deine) LED Leuchte tatsächlich das Äquivalent einer 35W Halogen erreicht sei mal dahin gestellt. Aber Licht ist ja zumindest im Nahbereich besser als kein Licht :-)

Der Teleskopstab ist ein billigster Selfie-Sick und mit Sicherheit nicht seewasserfest, aber Mittelmeer hat er nach sofortigem ausspülen mit Süßwasser vertragen....

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Rolleimarin Lite

Beitragvon Lothar » Fr 23. Okt 2015, 14:55

Hallo,
einfach der Vollständigkeit halber, trotz Rolleimarin ist es ja nicht Vintage ;-)
Ich hab's mal fertig gebastelt und werde die Anordnung im Januar auf den Malediven erproben:
http://www.seveke.de/tauchen/basteln/1kamera.htm
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Rolleimarin Lite

Beitragvon Lothar » So 6. Dez 2015, 12:28

Na knipsen tut sie zumindest unter Wasser und voll gelaufen ist sie auch nicht.

20151126_115802k.jpg

20151128_123310k.jpg


Nach der berauschenden UW-Landschaft vor Lanzarote kann's auf den Malediven eigentlich nur besser werden :lol:
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Rolleimarin Lite

Beitragvon oxydiver » Mo 7. Dez 2015, 06:59

Moin Lothar,

grundsätzlich geht es also erstmal. Hast Du Zusatzlicht verwendet und auch die extra Objative getestet?

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 543
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.


Zurück zu Unterwasserkameras



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron