SEKONIC Marine Meter II

SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Monomat » Fr 17. Jan 2014, 19:57

Hallo Spezialisten,

Hat jemand Ahnung, ob man diesen UW- Belichtungsmesser mit moderneren Knopfzellen höherer Spannungslage zuverlässig - oder überhaupt - betreiben kann. Die ursprünglich dafür vorgesehenen Schwermetall- Batterien gibt es ja nicht mehr....

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen

Re: SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Lothar » Fr 17. Jan 2014, 21:30

Hallo Jürgen,
wieviel Platz ist denn dafür, und welche Spannung(en) wird benötigt?
Ein Bild ist in Deiner Message nicht sichtbar.
Gruß,
Lothar
--
www.altes.tauchen.seveke.de
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Monomat » Sa 18. Jan 2014, 17:05

Hallo Lothar

hier also der SEKoNIk. Entwickelt für Knopfzellen mit 1,3 Volt. Jetzige Spannung der umweltfreundlicheren Gesellen 1,5 Volt.
Funktioniert die Messung dann noch?

Jürgen
Dateianhänge
IMG_4393.JPG
IMG_4393.JPG (48.65 KiB) 5490-mal betrachtet
IMG_4392.JPG
IMG_4392.JPG (41.23 KiB) 5490-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen

Re: SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Baelt » Sa 18. Jan 2014, 19:10

Hallo Jürgen,
welche Knopfzelle war im BeliMesser ? Ich vermute PX 625.
Guck doch mal unter: http://www.abcde.de/bc_ang.htm#FOTOBAT2
Habe dort Ersatz für meine verschiedensten hist. Kameras u. Bel.Messer gefunden.
Gruß
Helmut
Benutzeravatar
Baelt
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 20:57
Vorname: Helmut
Spezielle Interessen: historische Sauerstoff-Kreislaufgeräte mit geschlossenem Kreislauf

Re: SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Lothar » Sa 18. Jan 2014, 19:27

Hallo,
wenn's mechanisch passt, würde ich's erstmal mit 1,5-V-Zellen probieren.
Wie viele sind in Reihe geschaltet, das heißt, wie hoch ist die Gesamtspannung?
Wenn die Spannung mit den 1,5-V-Zellen so hoch ist, dass nicht mehr richtig angezeigt wird und sich das nicht durch einen Einsteller in der Messbrücke korrigieren lässt, könnte man Dioden in Flussrichtung in Reihe schalten.
Je nach Diodentyp gibt's Flussspannungen zwischen 0,2...0,6 V.
Man könnte also recht genau die ursprüngliche Spannung wieder erzeugen (wenn das wirklich nötig ist).
Ich habe jede Menge LR44, also 1,5-V-Alkaline-Zellen (etwa 10 mm Durchm.), rumliegen und könnte Dir welche schicken, wenn Du willst. Dioden hätte ich auch.

Gruß,
Lothar
--
www.altes.tauchen.seveke.de
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Franz » So 19. Jan 2014, 10:00

Männer,
meinen Sekonic habe ich jahrelang mir modernen Knopfzellen betrieben, es gab nie Probleme, die Belichtung hat immer gestimmt. Dann habe ich da noch einen "Sixtomat" von Gossen in einem "Hugymeter"- Gehäuse. Dieser funktioniert ohne Batterie noch wie am ersten Tag. Damals hat man für die Ewigkeit gebaut, heute ist das meist nicht mehr der Fall.

Belichtungsmesser Hugymeter1.jpg


: )

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: SEKONIC Marine Meter II

Beitragvon Monomat » So 19. Jan 2014, 17:25

Hallo Franz, Lothar und Helmut,

vielen Dank für Eure Infos und Ratschläge. Ich habe mal in die Bedienungsanleitung geschaut. Es kam 1 Quecksilber Knopfzelle PX-13 mit 1,35 Volt Nennspannung zum Einsatz. Da Franz in seinem Modell problemlos 1,5 V Zellen einsetzt, bin ich beruhigt und werde den SEKONIC mal in Betrieb nehmen. Vielen Dank noch mal für Eure Hilfe.

Der GOSSEN - Belichtungsmesser kommt ja wahrscheinlich aus Erlangen - bei mir gleich um die Ecke. Schönes Gehäuse. Vielen Dank fürs Zeigen.

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen


Zurück zu Unterwasserkameras



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron