Siemens Filmkamera 16 mm Hans Hass

Siemens Filmkamera 16 mm Hans Hass

Beitragvon Franz » So 21. Jul 2019, 17:01

Hallo Zusammen,

schaut mal, das ist eine ganz besondere Filmkamera. Eine Siemens "B2", mit der Seriennummer 7003, sie stammt aus dem Besitz von Hans Hass. Dieses Modell wurde von Juni 1942 bis September 1948 gebaut. Das Schneider- Kreuznach objektiv wurde Ende 1947 oder Anfang 1948 hergestellt. In Irland gibt es einen Experten für die Siemens Filmkameras von Hans Hass: Patrick McCoole. Er hat in der Tauchhistorie 4 bereits darüber veröffentlicht. Von ihm stammen die obigen Angaben.

Ich habe sie von HDS USA zur Restaurierung bekommen. Es ist noch ein Film im Magazin. Den lasse ich hier beim Deutschen Film und Fotomuseum herausnehmen und entwickeln.

L1240141.jpg

L1240149.jpg

L1240135.jpg

L1240137.jpg

L1240142.jpg

HH 16 mm film camera housing.jpg

Raw41100.jpg


Gruß,
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Mo 22. Jul 2019, 07:52, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1131
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Siemens Filmkamera 16 mm Hans Hass

Beitragvon oxydiver » Mo 22. Jul 2019, 05:18

Hallo Franz,

ist schon erstaunlich was immer noch so auftaucht und vor allem woher es kommt. Im Löbbeke Museum steht auch noch so ein schönes historisches Gehäuse von Hans Hass.
Was willst Du restaurieren? Funktionstüchtig machen, Optik ?

Gruß Micha
Dateianhänge
siemens4.jpg
siemens3.jpg
siemens2.jpg
siemens1.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 571
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Siemens Filmkamera 16 mm Hans Hass

Beitragvon Franz » Mo 22. Jul 2019, 07:22

Hallo Michael,

Hans Hass hat sie bei einer seiner Expeditionen zum Roten Meer verwendet. In späteren Jahren übergab er die Kamera Jack McKenny. Jack war Herausgeber des "Skin Diver Magazine". Leslie Leany hat im Auftrag der International Scuba Diving Hall of Fame (ISDHF) schließlich alles erworben.
Beim Foto & Filmmuseum in Deidesheim lasse ich erstmal alles begutachten. Es muß geprüft werden, ob der Film im Magazin noch entwickelt werden kann. Die ISDHF entscheidet dann welche Arbeiten ausgeführt werden sollen.

Gut, daß es in Düsseldurf eine zweite Kamera gibt, an der man sich orientieren kann. Ich melde mich wieder, sobald ich in Deidesheim war.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1131
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Siemens Filmkamera 16 mm Hans Hass

Beitragvon Franz » Mo 5. Aug 2019, 08:19

Hallo!

In den USA hat man sich entschieden die Kamera so zu lassen, wie sie ist. Nach einer Restauration wäre das nichtmehr DIE Kamera von Hans Hass. Ihr Patina, die zahlreichen Gebrauchsspuren geben Ihr eine abenteuerliche Aura. Das alles zeigt, unter welchen Abenteuerlichen Umständen sie im Einsatz war. Diese Spuren zu beseitigen wäre ein Sakrileg. Ich bin froh, daß man sich so entschieden hat. Im Fotomuseum wurde ebenfalls von einer Restaurierung abgeraten. In solchen Fällen, stellt man eine Zweite, gut erhaltene Kamera daneben um den Besuchern zu zeigen, wie sie neuwertig ausgesehen hat.

Das Magazin wird bei einer Spezialfirma in Berlin geöffnet, der Film entwickelt. Was da wohl zu sehen ist? Ich halte euch auf dem Laufenden.

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1131
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .


Zurück zu Unterwasserkameras



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron