Druckluftschlauch für Atemluft nach EN 14593

Meinungen, Fragen, Diskussionen zu Themen, die in keine der obigen Kategorien passen

Druckluftschlauch für Atemluft nach EN 14593

Beitragvon oxydiver » Di 5. Mär 2019, 09:36

Hallo Druckluft-Spezialisten und Chemiker,

kann mir vielleicht einer von den wenigen die hier mitlesen helfen? Man kommt ja beim Basteln schon mal auf die Idee "irgendeinen" Druckluftschlauch aus dem Baumarkt als Atemluftschlauch zu verwenden. Hat evtl. jemand konkrete Informationen (oder kennt jemanden) was ganz genau den beliebigen Druckluftschlauch zum Atemluftschlauch qualifiziert? Außer das er vermutlich eben das Prüfsiegel haben muss, keine gesundheitsschädliche Luft erzeugen und nicht zu schnell platzen darf :-)

Genau genommen geht es mir um Weich PVC-Schläuche, die es ja eben auch als spezifizerten Atemluftschlauch gibt (Beispiel anbei). Stichwort evtl. "Weichmacher"? Aber die sind ja wohl in jedem Weich PVC Schlauch drin?

Gruß Micha
Dateianhänge
Technische-Informationen-Atemluftschläuche.pdf
(385.81 KiB) 70-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 559
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Druckluftschlauch für Atemluft nach EN 14593

Beitragvon Frog » Mi 6. Mär 2019, 05:18

Hallo Micha

Ich habe letztes Jahr bei uns im Labor einige Auslaugversuche von Druckschläuchen durchgeführt.
Um fest zu stellen ,ob diese Stoffe abgeben.
Allerdings auf Flüssigkeitsbasis und nicht mit Luft.
Untersucht wurden PVC und Teflonschläuche aus dem Baumarkt.
Ergebnisse bei unterschiedlichen Standzeiten von bis zu mehreren Stunden war,das keine Schadstoffe nachweisbar waren.
Das Ganze kann sich aber bei Luft bzw. Sauerstoff völlig anders verhalten.
Das ist das was ich von meiner Seite dazu sagen kann.

Gruß Uwe
Benutzeravatar
Frog
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 14. Aug 2014, 19:33
Vorname: Uwe

Re: Druckluftschlauch für Atemluft nach EN 14593

Beitragvon oxydiver » Mi 6. Mär 2019, 06:04

Moin Uwe,

ihr könnt also so etwas messen, sehr interessant. Muss man da unbedingt Wasser durchschicken oder würde so eine Messung auch für Luft (es geht wirklich um Luft durch einen 50m Schlauch, 6-8 bar) funktionieren? Eigentlich sollte das ja auch ein Thema für unsere Helmtaucher sein, wobei es mir natürlich nicht darum geht was man dort professionell einsetzt oder einsetzen muss. Steht eigentlich in diesen Atemluftnormen überhaupt etwas zur Luftqualität drin?

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 559
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Druckluftschlauch für Atemluft nach EN 14593

Beitragvon Frog » Mi 6. Mär 2019, 19:38

Hallo Micha

Da unser Labor hauptsächlich für Wasseranalysen ausgelegt ist haben wir nicht die entsprechende Technik, um das Ganze auch mit Gasen also Luft durch zu führen.
Bei Atemluftnormen bzw. Luftqualität habe ich in dieser Beziehung auch noch nichts gehört was sich mit dieser Thematik beschäfftigt.
Benutzeravatar
Frog
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 14. Aug 2014, 19:33
Vorname: Uwe


Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron