DRÄGER Gurtzeug

Meinungen, Fragen, Diskussionen zu Themen, die in keine der obigen Kategorien passen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Mi 25. Feb 2015, 18:09

Hallo Jürgen,

"Schlaufe des linken Bauchgurtes"? Bitte stelle mal ein Bild ein.

Reservestange.JPG
Die Reservestange wird unten so geführt.


: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Mi 25. Feb 2015, 18:31

Hallo Franz,

Schau mal hier:
Bei der Reservestange ist die besagte Schlaufe. Auf den Hass-Filmen ist sie auch zu sehen. Leider aber sehr ungenau, bzw. man muss wissen dass da was ist....

Danke für Dein Bild. Ich hatte bisher gedacht, das T-förmige Lederteil ist nur mittig mit dem Lederriemen verbunden. Jetzt sehe ich, dass dier Riemen auch durch die Ringe der unteren Schelle lauft. Da, wo der Karabiner des Schultergurtes eingehakt wird. Danke nochmal.

Nochwas zur Farbe:
Dein Gurtzeug hat ja schwedische Poseidon- Schließen an Brust und Bauchgurt. Stammt das Gerät vielleicht von Poseidon - d.h. wurde von Dräger an die Schweden in "Sonderlackierung" geliefert?

Jürgen
Dateianhänge
img980.jpg
img980.jpg (66.55 KiB) 9782-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Do 26. Feb 2015, 07:47

Hallo Jürgen!

"Dein Gurtzeug hat ja schwedische Poseidon- Schließen an Brust und Bauchgurt. Stammt das Gerät vielleicht von Poseidon - d.h. wurde von Dräger an die Schweden in "Sonderlackierung" geliefert?"

Der Vorbesitzer hat das Gerät auf Beschläge von Poseidon umgerüstet. Das wird wieder rückgängig gemacht, sobald solche Teile zur Verfügung stehen.
Zur Schlaufe kann man nur vermuten, daß damit die Länge des Bauchgurts angepasst wurde, damit die beiden Ringe einigermaßen mittig vorm Taucherbauch stehen. . . ??
Die Frage, ob Dräger in blauer Sonderlackierung geliefert hat oder nicht, habe ich noch nicht zweifelsfrei beantworten können. Sobald die Flaschen mit grauem Hammerschlag lackiert werden, wird ein Farbfoto mit der blauen Version auftauchen, wetten?! Ich lasse das Gerät in blau.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Do 26. Feb 2015, 10:21

Hallo Franz,

logisch muß das Gerät in Blau bleiben.
Das mit der Verstellung des Bachgurtes ist richtig. Die beiden Vierkantringe dürfen nicht in Bauchmitte liegen, sondern leicht nach links versetzt, sonst rutscht die Schlaufe des Schrittgurt nicht vom freien Ende des Bauchgurtes. Deswegen ist es sinnvoll, hier eine Verstellmöglichkeit einzubauen. Bei vergleichbaren amerikanischen Bänderungen ist dies i.d.R. nicht der Fall.
Gibt es in der Bedienungsanleitung Fotos davon? In den Hass Filmen ist davon nichts genaues zu sehen.

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Do 26. Feb 2015, 21:29

Jürgen,

Bedienungsanleitungen zur Begurtung sind auf Seite drei zu sehen.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Fr 27. Mär 2015, 10:08

Hallo Jürgen,

was macht der Nachbau? Bringst Du ihn mit zum Frühjahrstreffen an den Marxweiher? Wir könnten Original und Nachbau nebeneinander ausstellen.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » Fr 27. Mär 2015, 21:25

Hallo Franz,

natürlich wird das Gerät in Juni dabei sein. Ich möchte natürlich auch damit tauchen.
Momentan geht es aber nicht so recht vorwärts:
Der bestellte Lack ist zusamme mit seiner Grundierung noch nicht da und ich suche noch nach 2 passenden Rechteckringe - verchromt oder nicht - aus Messing für das Lederteil. Ein Reitsportsattler wird das Teil fertigen, da nur er über eine passende Nähmaschine verfügt. Die Autosattler können solch dicke Lederteile nicht vernähen. Die Flaschen sind beim TÜV.
Ich halte Dich auf dem laufenden

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Do 18. Jun 2015, 06:52

Hallo Jürgen,

gibt es zu deinem "Neubau" etwas zu berichten? Das Thema ist inzwischen 5373 mal angeklickt worden, das könnte der "Klickrekord" sein. . .. Es interessieren sich also eine ganze Reihe von Leuten dafür. Schade, daß wir den Nachbau und das Original beim Klassik-Tauchertreffen nicht gemeinsam ausstellen können. Beim Herbstreffen im September wäre die nächste Möglichkeit. 2016, zum 10. Treffen, müssen sie auf jeden Fall zusammen präsentiert werden.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Monomat » So 20. Mär 2016, 12:22

Hallo Leute,

neuer und riesiger Motivationsschub für mein "Winterprojekt" in Form von 2 Stück 7 Liter IWKA Flaschen, die ich ergattern konnte. Ziemlich angerostet und versifft, aber dafür gerade richtig, weil die Patina stimmt. Die lange Roststelle zwischen den Schellen stammt vom hier einstmals eingebauten Schwimmkörper. Auch sehr viele Rostblasen. Das Projekt scheiterte bislang ja am Hammerschlaglack!
Ob ich Tüv machen soll, weiß ich noch nicht. Zum Tauchen habe ich ja anderes Gerät.
Die Flaschen wurden bisher nur gereinigt, mit Autopolitur und Autowachs eingewachst und poliert. Der gröbste Rost kommt vielleicht noch weg. Was mir wichtig ist ist die Originallackierung! Und die kommt hier wirklich gut. Seht selbst. Neue Brücke mit Reserveschaltung und Finimeter liegt schon in der Werkstatt bereit, also nicht täuschen lassen: Die Ventile auf den Bildern werden noch ausgetauscht.
Jetzt kann die Sattlerin auf jeden Fall das Lederstück fertigen und die Gurte flicken. Brauche hier "nur" noch die Ovalringe für die Lederschlaufe. Sie werden aus einem Uhrband (NATO-Durchzugsband. Danke für den Tip, Lothar) stammen bzw. ausgebaut werden.

Jürgen
Dateianhänge
001 (10).JPG
001 (10).JPG (154.54 KiB) 8327-mal betrachtet
002 (9).JPG
002 (9).JPG (162.11 KiB) 8327-mal betrachtet
003 (8).JPG
003 (8).JPG (150.07 KiB) 8327-mal betrachtet
007 (6).JPG
007 (6).JPG (115.75 KiB) 8327-mal betrachtet
011 (3).JPG
011 (3).JPG (172.47 KiB) 8327-mal betrachtet
012 (2).JPG
012 (2).JPG (201.75 KiB) 8327-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 19:06
Vorname: Jürgen

Re: DRÄGER Gurtzeug

Beitragvon Franz » Di 22. Mär 2016, 08:32

Hallo Zusammen,

potztausend, dieses Thema ist 13110 mal aufgerufen worden und hält damt den absoluten Klickrekord unseres Forums wenn ich mich nicht irre. An zweiter Stelle steht "Hans Hass als Presslufttaucher" mit 6786 Klicks.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1059
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron