Bruecke oeffnen

Meinungen, Fragen, Diskussionen zu Themen, die in keine der obigen Kategorien passen

Bruecke oeffnen

Beitragvon Lothar » Di 22. Nov 2011, 17:54

Hallo,
kann mir jemand mit 'ner Erfahrung helfen, bitte?
Wie kriege ich einen der Schenkel dieser Auer-Bruecke, siehe anhängendes Bild, abgeschraubt?
Ein 19er Sechskant ist dran, aber es bewegt sich nichts.
Ist das Gewinde verklebt? Kann man das losrütteln? Ist das Linksgewinde?
Ratlose Grüße,
Lothar
Dateianhänge
bruecke-auer-foto01k.jpg
bruecke-auer-foto01k.jpg (54.76 KiB) 3336-mal betrachtet
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 317
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Bruecke oeffnen

Beitragvon Franz » Mi 23. Nov 2011, 09:28

Hallo Lothar,

habe in einer Atemschutzwerkstatt nachgefragt. In der Mitte der Brücke, hinter dem Gummiband, sind zwei Madenschrauben versteckt die das Gewinde sichern. Die müssen zuerst raus. Das Gewinde ist ein Rechtsgewinde.

Gruß,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Bruecke oeffnen

Beitragvon Lothar » Do 24. Nov 2011, 15:46

Hallo Franz,
danke für die Mühe! Da sind tatsächlich zwei Madenschrauben. Man soll eben auch unter den Gummi gucken ;-)
Leider nutzt's nichts, weil die Dinger nicht raus wollen, wohl verklebt. Und ausbohren will ich sie nicht.
Zumal ich eine andere Lösung gefunden habe und jetzt statt dieser einschenkligen Brücke einfach ein T-Stück mit Stopfen verwende, siehe Bild.
Das Ganze dient dazu, am MEDI-Hydromaten auf dem Safariboot ein Finimeter zu haben.
Einen Mitteldruckabgang für Oktopus und Inflator habe ich ihm schon verpasst, aber zum Hochdruck ist mir direkt am Regler nichts eingefallen.
Näher erläutert ist alles unter:
http://www.seveke.de/tauchen/technik/3medi-anp.htm

Gruß,
Lothar
Dateianhänge
DSCF3223k.jpg
DSCF3223k.jpg (52.82 KiB) 3322-mal betrachtet
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 317
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Bruecke oeffnen

Beitragvon Franz » Do 24. Nov 2011, 17:24

Hai Lothar!

Das ist eine gute idee mit dem T- Stück.
Ich löse das Problem indem ich ein eigenes Ventil mit zwei gegenüberliegenden Abgängen mitnehme. So kann ich einen Zweischlauchregler und einen Einschlauchregler als Reserveautomat mit entsprechenden Abgängen verwenden. Bei den Tauchbasen hatte ich bisher noch nie probleme damit. Ich frage immer vorher nach welches Flaschengewinde dort verwendet wird.

Mit langsamem Flossenschlag,

Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1154
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .


Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron