SICHERHEITSWARNUNG Oxylon Kreislaufgeräte

Meinungen, Fragen, Diskussionen zu Themen, die in keine der obigen Kategorien passen

SICHERHEITSWARNUNG Oxylon Kreislaufgeräte

Beitragvon stg53 » Mo 1. Jul 2019, 12:22

SICHERHEITSWARNUNG

Moin Freunde historischer Kreislauftauchgeräte!
Bei der Revision von 2 Oxylon Kreislaufgeräten ist mir ein gravierendes Sicherheitsproblem auf-(entgegen)gefallen.
Die 4 Seegeringe die die innere Hülse des Drehschiebers spreizen sollen, sind alle gebrochen gewesen. Was der Grund dafür ist, weiß ich nicht. Ist eigentlich auch völlig egal. Wichtig ist einzig, dass ggf bei Tauchgängen mit diesem Gerät, Segmente dieser Seegeringe mit dem Luftstrom inhaliert werden können! Schaut euch bitte auf dem 2. Foto, dass kleine Restteil an, einmal tief inhaliert und das fiese kleine Metallstück sitzt in der Luftröhre.....

Aus genannten Grund habe ich bei den beiden Geräten alle Seegeringe durch neue ersetzt. Natürlich ist auch die total verrostete, selbst-sichernde M6-Sechskantmutter jetzt auch durch eine Mutter aus rostfreiem Edelstahl ersetzt worden.

Aus genannten Grund rate ich allen Besitzern eines Oxylon, sich das/den Mundstück/Drehschieber sehr genau anzuschauen und ggf. die genannten Teile auszutauschen.

#Ulf
Dateianhänge
Oxylon Sicherheitswarnung1.jpg
demontiertes Mundstück mit Drehschieber
Oxylon Sicherheitswarnung1.jpg (28.04 KiB) 230-mal betrachtet
Oxylon Sicherheitswarnung2.jpg
zerbrochene Seegeringe
Oxylon Sicherheitswarnung2.jpg (23.4 KiB) 230-mal betrachtet
stg53
Beisitzer
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 11:00
Vorname: Ulf
Spezielle Interessen: Taucherhelme (nur Deutschland)
DDR Tauchtechnik

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron