Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Meinungen, Fragen, Diskussionen zu Themen, die in keine der obigen Kategorien passen

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon oxydiver » Mo 25. Jun 2018, 17:14

Hallo Franz,

Sieht doch authentisch gut aus. Unter Wasser drückt der Helm sicher nicht mehr. Im Gegenteil. Die Gewichtsgurte müssen wir geschickt über den Schulterbügeln fixieren.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 530
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Franz » Mo 25. Jun 2018, 19:19

Hallo Micha,

ja, der Anzug sieht authentisch aus.

Der Schneider hat die Hosenträger vergessen, die Hose ist wieder auf dem Weg nach Maxain. Ohne Träger rutscht die Hose wegen der Bauchkausche nach unten, das Anziehen wäre umständlich. Hosen und Stiefel müssen wir nur einmal verbinden, die können zusammenbleiben.

Die Bügel drücken spürbar nur vom Gewicht des Helms. Ich würde raten ein gefaltetes Handtuch über die Schultern zu legen damit es nicht zu unangenehm wird bis man ins Wasser kommt.

Ich frage mich, warum Kreeft Stiefel verwendet hat? Hose und Stiefeln hätten auch aus einem Teil gemacht werden können. Vielleicht um zerschlissene Stiefel leichter austauschen zu können. Oder die Lederteile waren einfach nicht groß genug. . .

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon oxydiver » Di 26. Jun 2018, 06:00

Moin,

eines der wichtigsten Aufgaben ist nun noch das Einfetten/Abdichten des Anzugs selbst, darum wollte sich ja wohl Hr. Förster kümmern. Die verschiedensten historischen Mischungen und Lösungsansätze hatten wir ja hier schon weiter vorn beschrieben. Und natürlich der Balg, darauf bin ich (physikalisch) besonders gespannt. Mal sehen wann wir das Ganze nun endlich testen können.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 530
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Franz » Fr 29. Jun 2018, 07:38

Hai!

Schaut mal, hier die Patentzeichnungen zum Blasebalg von Deane für seinen Feuerwehrhelm
aus dem Jahr 1823. Björn Kahrs hat sie mir geschickt.

Deane's patentsøknad med tegninger#-6##.jpg

Deane's patentsøknad med tegninger#-10##.jpg


Hier der zugehörige Text als PDF:
Patentschrift#.pdf
(5.16 MiB) 52-mal heruntergeladen


Die Funktion dieses doppelten Balgen ist rätselhaft wenn man die Zeichnung ansieht, ich habe unseren Orgelbauer dazu befragt:

Hallo Herr Rothbrust,
das Gestänge verläuft außerhalb der beiden Bälge und ist mit dem unteren verbunden. Der untere drückt den Wind in den oberen "Magazinbalg", der mit Gewichten belastet ist. Der obere balg ist also ein reiner Magazinbalg, somit strömt durch den Schlauch immer ein konstanter gleichbleibender Wind, unabhängig von der Schöpfgeschwindigkeit und den Pausen zum wiederbefüllen. Dann machen auch die Rückschlagklappen Sinn.

Grüße aus Waldkirch,
Heinz Jäger


Man muß die richtigen Leute fragen. . .
: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Lothar » Di 3. Jul 2018, 13:24

Hallo,
im Archiv ist eine etwas besser lesbare Version des Patentes:

uk004869-dean-rauchhelm-1823-s.pdf
(1.68 MiB) 88-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 315
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 20:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Franz » Fr 20. Jul 2018, 17:13

Hallo Zusammen,

Rob ist mit dem Helmfenster, den Schlauchanschlüssen und den Bleischuhen fertig.

20180706_173729#.jpg


Die Teile sind seit gestern auf dem Postweg hierher und sollten Anfang nächster Woche eintreffen.

Gruß,
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Sa 21. Jul 2018, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Franz » Sa 21. Jul 2018, 15:31

Kreeftler,

das ging schneller als erwartet, die Metallteile kamen per Kurier:

L1210091#.jpg
Helmfenster von außen. Die kleinen Sechskanntschrauben tausche ich gegen Rundkopfschrauben aus.

L1210092#.jpg
Helmfenster von innen

L1210096#.jpg
Schlauchanschlüsse mit Sprachtrichter unterwasser

L1210102#.jpg
Sprachtrichter überwasser

L1210106#.jpg
Bleisandalen

L1210108#.jpg
Bleisandalen


Die Fotos vergrößern sich wenn man draufklickt. Rob Krul hat saubere Arbeit geleistet, das ist alles handwerklich sehr gut gemacht.

An den Sandalen werden noch die äußeren Kannten gebrochen, sie verformen sich sonst zu leicht. Leder- und Bleidichtungen müssen noch gemacht werden. Es dauert einige Tage bis alles zusammengebaut ist. Wichtige Teile müssen geprüft und gegebenenfalls verbessert werden, das braucht seine Zeit.
Danach wird der Anzug in Stralsund übergeben. Dr. Förster kümmert sich um das Einfetten und Abdichten. Wenn das alles soweit ist, wird damit getaucht um das Gewicht der Achselgewichte zu ermitteln. Hoffentlich ist bis dahin der Balg fertig.

; )
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Do 26. Jul 2018, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Frog » Sa 21. Jul 2018, 20:02

sieht wirklich nach einer tollen Arbeit aus !
aber mir kommen die Schnallen und Begurtung der Bleisandalen etwas zu zierlich vor !
auch die Befestigung mittels Schräubchen an der Seite sieht nicht sehr robust aus.
ist aber nur meine persönliche Meinung von den Bildern her.
Benutzeravatar
Frog
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 14. Aug 2014, 20:33
Vorname: Uwe

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Franz » So 22. Jul 2018, 05:34

Hallo Uwe,

es freut mich, daß dir die Teile gefallen.
Das sind keine Taucherschuhe, wie man sie heutzutage bauen würde. Wir haben uns soweit wie möglich an die historischen Vorlagen gehalten. Die Lederriemen sind deutlich robuster als in den Fotos zu erkennen. Sie bestehen aus zwei Lagen vernähtem Rindsleder. Die Schnallen sind die stärksten, die zu finden waren. Sie sind aus 4 mm dickem Messing handgefertigt. Die 8 mm Befestigungsschrauben aus Messing sind Einzelanfertigungen und halten der Belastung stand. Jede einzelne Verbindung hält das Gewicht der Sandale mehrfach.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Nachbau des Tauchanzugs von Peter Kreeft

Beitragvon Franz » Mo 23. Jul 2018, 17:42

Schrauber,

für den Zusammenbau suche ich Rundkopfschrauben aus Messing, die sehen wenigstens einigermaßen aus wie Nieten:

s-l1600.jpg


Solche Schrauben sind veraltet, weder in Ebay noch online zu finden. Bestenfalls nur einige Stück.
Hat jemand eine Anhung wo man die noch bekommen kann?

M6 x 20 12 Stück
M6 x 30 4 Stück
M4 x 12 14 Stück

Es gibt auch Nietkopfschrauben:

329645zgoUkY8HLxT.jpg
329645zgoUkY8HLxT.jpg (64.75 KiB) 568-mal betrachtet


Aber wo?

Gruß,
Franz
Zuletzt geändert von Franz am Di 24. Jul 2018, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast