Dräger KATOX wieder "aufgetaucht"

Alle Varianten und Aspekte

Dräger KATOX wieder "aufgetaucht"

Beitragvon Baelt » So 27. Sep 2020, 10:48

„Dräger KATOX“ wieder aufgetaucht.
Ein kurzer Nachtrag zum Artikel „Dräger-Tauchgeräte für Meereskämpfer“.

In der 4. Folge meines Artikels (erschienen in der TAUCHHISTORIE 12/2019) beschrieb ich kurz das „Dräger KATOX“. Ein militärhistorisch interessantes Sauerstoff-Kreislauftauchgerät für Kampfschwimmer. Speziell entwickelt für den Gebrauch bei markigen Minustemperaturen.
Die Fa. Dräger baute Ende der 1980er Jahre von diesem Modell 10 Stück für die sogenannte „Felderprobung“. Sachkundigen Informationen zufolge existieren hiervon weltweit nur noch 3 Stück. Ein gut erhaltenes Exemplar befindet sich zur Überholung und zum TG bei mir im Test. Nach der Auswertung von weiteren bislang vertraulichen Informationen und Belegen, sowie meiner Fotodokumentation fürs Archiv, will ich versuchen, darüber noch einmal einen speziellen Artikel zu schreiben. Es ist sicher interessant zu beleuchten, warum dieser Gerätetyp, trotz der ausgefallenen Eigenschaften (Doppelwandiger Kalkbehälter, autom. Vorspül-Startvolumen, Konstant-Flow und Bypass) letztendlich nicht in einer größeren Serie gebaut wurde.
Mir fehlen noch Berichte von Zeitzeugen (Waffentauchern), die damals bei der „Felderprobung“ mitwirkten. Vielleicht kann mir einer der Leser einen Hinweis geben.
Gruß, Helmut
Dateianhänge
Katox Einsatz 02.02.jpg
Katox Einsatz 02.02.jpg (393.9 KiB) 1282-mal betrachtet
03_bearbeitet-2.jpg
03_bearbeitet-2.jpg (172.14 KiB) 1282-mal betrachtet
01_bearbeitet-2.jpg
02_bearbeitet-2.jpg
Benutzeravatar
Baelt
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:57
Vorname: Helmut
Spezielle Interessen: historische Sauerstoff-Kreislaufgeräte mit geschlossenem Kreislauf

Re: Dräger KATOX wieder "aufgetaucht"

Beitragvon oxydiver » Mi 30. Sep 2020, 09:15

Hallo Helmut,

ein interessantes Gerät, wir werden es ja noch mal testen. Meiner Meinung nach hat das Teil zwei entscheidende Nachteile für die vorgesehenen Einsätze:

- zu groß
- zu kompliziert aufgebaut

Mal sehen was Du zu den wirklichen Ablehnungsgründen herausbekommst.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 565
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Dräger KATOX wieder "aufgetaucht"

Beitragvon MädMäxxx » Di 6. Okt 2020, 08:22

Moin, eines hatte ich mal in der Hand, im Dräger Ausenlager.
Habt ihr schon Kontakt mit Dräger gehabt wegen dem Katox?
Ansonsten kann ich mal versuchen was heraus zu bekommen.

Grüße

MAx.
MädMäxxx
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 5
Registriert: Di 11. Aug 2020, 21:01
Vorname: Max
Spezielle Interessen: Kreislauftauchgeräte

Re: Dräger KATOX wieder "aufgetaucht"

Beitragvon Baelt » Mi 14. Okt 2020, 20:43

Katox Kalkbehälter.jpg
Die zwischenzeitliche Überprüfung früherer Dokumente und die Meinungen von Zeitzeugen haben ergeben, daß das Katox für den Waffentauchereinsatz primär wegen der Blasenbildung abgelehnt wurde. Meine eigene anfängliche Vermutung, es sei zu kompliziert und zu groß, hat sich nun nach Vorbereitungen und Tauchgängen nicht bestätigt. Das Gerät ist gering größer als das LAR V (oder z.B. LAR VII). Es läßt sich innerhalb von ca. 5-6 Minuten komplett auseinander- und in gleicher Zeit wieder einsatzfähig „werkzeuglos“ zusammenbauen. (Zeit für Kalkbehälterfüllung natürlich nicht mitgerechnet). Kompliziert ist es keinesfalls. Der eigentliche interessante Knackpunkt des Gerätes ist der doppelwandige Kalkbehälter. Die Effektivität dieses Behälters bezogen auf die Kalkstandzeit bei Kälte im Vergleich zu aktuelleren LAR-Bautypen mit Neopren-ummantelten Kalkbehältern ist als Labormessung in Vorbereitung. Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Bis dahin….. Gruß, Helmut
Dateianhänge
Katox Größenvergleich.jpg
Benutzeravatar
Baelt
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 35
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:57
Vorname: Helmut
Spezielle Interessen: historische Sauerstoff-Kreislaufgeräte mit geschlossenem Kreislauf


Zurück zu Kreislaufgeräte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast