Flues

Alle Varianten und Aspekte

Flues

Beitragvon Frog » Sa 15. Feb 2020, 06:15

Hallo Leute
Bin bei einer Reportage im Fernsehen über den Namen Flues gestolpert.
Sagt jemandem dieser etwas ?
ER soll im 19tem Jahrhundert bei einem britischem Tunnelbauprojekt schon ein Kreislaufgerät zum Einsatz gebracht haben.
Um ein Wasserschott in dem geflutetem Tunnel zu schließen.
(ca. 1870-1890)
Leider ist mir der Vorname entfallen.

Gruß Uwe
Benutzeravatar
Frog
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 14. Aug 2014, 19:33
Wohnort: Torgau
Vorname: Uwe

Re: Flues

Beitragvon Frog » Sa 15. Feb 2020, 17:29

Habe ihn gefunden.
Es handelt sich um Henry Albert Fluess .

kurze Info

"Henry Albert Fleuss (13. Juni 1851 - 6. Januar 1933) [1] war ein wegweisender Tauchingenieur und Master Diver für Siebe, Gorman & Co. in London.

Fleuss wurde 1851 in Marlborough, Wiltshire, geboren. [2]

1878 erhielt er ein Patent, das die Rebreathers verbesserte. Sein Apparat bestand aus einer Gummimaske, die mit einem Atembeutel verbunden war, wobei (geschätzte) 50-60% O 2 aus einem Kupfertank zugeführt wurden und CO 2 mit einem in einer Kalilösung getränkten Seilgarn gewaschen wurde, wobei das System eine Dauer von etwa 30 ergab drei Stunden. [2] [3] Fleuss testete sein Gerät 1879, indem er eine Stunde in einem Wassertank untergetaucht war und eine Woche später in offenem Wasser bis zu einer Tiefe von 5,5 m tauchte. Bei dieser Gelegenheit wurde er leicht verletzt, als seine Assistenten abrupt zogen ihn an die Oberfläche.

Fleuss 'Apparat wurde erstmals im November 1880 von Alexander Lambert, dem leitenden Taucher des Bauprojekts Severn Tunnel , unter Betriebsbedingungen eingesetzt. Von Fleuss ausgebildet, konnte er eine untergetauchte Schleusentür im Tunnel schließen, die die besten Bemühungen von Schutzhelmtauchern besiegt hatte, da die Gefahr bestand, dass ihre Luftzufuhrschläuche an untergetauchten Trümmern verschmutzten, und die starken Wasserströmungen in den Arbeiten. [2]

Der gleiche Apparat wurde später mehrmals verwendet, um Minenarbeiter in überfluteten Betrieben zu retten.

Einige Zeit vor dem Ersten Weltkrieg erschien das Fleuss-Davis-unabhängige Atemgerät für Helmtaucher . Dieses Gerät bestand aus zwei 280-l-Tanks (10 Kubikfuß), jeweils einer für Druckluft und Sauerstoff . Die Gase wurden in einem Verteiler zwischen den beiden Tanks und dem Mundstück des Tauchers gemischt. Der Hersteller behauptete den Erfolg dieses Geräts bis zu einer Tiefe von 66 Fuß. [2]

Fleuss erfand auch die Fleuss-Vakuumpumpe, eine doppeltwirkende Guericke- Pumpe, die eine nahezu konstante Saugleistung liefert. Es wird ein Zylinder verwendet, der in zwei Hälften geteilt ist: Wenn eine Hälfte des Zylinders mit Luft gefüllt ist, evakuiert die andere Hälfte Luft mit einem Pumpenhub in die Atmosphäre. Der nächste Hub kehrt diese Aktion um und erzeugt den konstanten Fluss.

Er starb am 6. Januar 1933 in Thorndon Cross, Okehampton , im Alter von 81 Jahren. [4]"

wusste gar nicht das es zu dieser Zeit so etwas schon gab.

Henry_Albert_Fleuss.jpg
Henry_Albert_Fleuss.jpg (67.12 KiB) 5186-mal betrachtet


Download.jpeg
Download.jpeg (9.38 KiB) 5186-mal betrachtet


Fleuss_Henry_2-836x1024.jpg
Benutzeravatar
Frog
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 62
Registriert: Do 14. Aug 2014, 19:33
Wohnort: Torgau
Vorname: Uwe

Re: Flues

Beitragvon Franz » Mo 17. Feb 2020, 10:09

Hai!
Es gibt einen Vortrag über Alexander Lambert (1837 - 1892), der 2018 in Poole (UK) gehalten wurde. Der Tunneltauchgang war einer seiner vielen abenteuerlichen Bravourstücke. Er soll bärenstark gewesen sein. Zur Demonstration seiner Kraft, biss er in eine Stuhllehne und hob den Stuhl mit dem Mund nach oben über seinen Kopf. Das waren damals keine Leichtbaustühle von Ikea. . . Er litt unter einigen schlimmen Dekompressionsunfällen, starb jedoch mit 55 Jahren im Bett.

Den Lambert Vortrag könnten wir in der TH veröffentlichen, Lothar, was meinst Du dazu? Ein Beitrag über Fleuss wäre ebenfalls angebracht.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .


Zurück zu Kreislaufgeräte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron