Kreislauf-Tauchgerät "Tümmler"

Alle Varianten und Aspekte

Kreislauf-Tauchgerät "Tümmler"

Beitragvon Baelt » Sa 25. Jan 2020, 10:14

Liebe Tauchhistoriker,
ich suche ein Original Sauerstoff-Kreislaufgerät "Tümmler" als Leihgabe für eine hochwertige Archiv-Fotodukumentation.
Kann mir jemand weiterhelfen ?
Viele Grüße, Hel Mut
Dateianhänge
DSCF0664.2.jpg
Benutzeravatar
Baelt
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:57
Vorname: Helmut
Spezielle Interessen: historische Sauerstoff-Kreislaufgeräte mit geschlossenem Kreislauf

Re: Kreislauf-Tauchgerät "Tümmler"

Beitragvon Franz » Mo 27. Jan 2020, 13:39

Hallo Helmut,
hmmmm, ich bilde mir ein, schon vieles gesehen zu haben, von diesem Gerät habe ich bis dato nichtmal gelesen. . .
Bin gespannt, ob eines aufzutreiben ist.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1098
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Kreislauf-Tauchgerät "Tümmler"

Beitragvon oxydiver » Mo 27. Jan 2020, 21:12

Ich auch. 2013 hatten wir das Thema schon mal. Hugo hat es aufgelöst :D

viewtopic.php?f=33&t=471&p=1007&hilit=t%C3%BCmmler#p1007

Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 583
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Kreislauf-Tauchgerät "Tümmler"

Beitragvon Baelt » Mi 29. Jan 2020, 10:03

Danke für Eure Hinweise.

Wenn man sich mit der Tauchhistorie beschäftigt, hat man immer mehrere „Baustellen“. U.a. das Sporttauch-Kreislaufgerät „Tümmler“. Eine Konstruktion von Wilhelm Tamm, Dipl.Ing.. Er arbeitete zeitweise mit den Drägerwerken zusammen. Dieses Gerät wurde 1953 „von einer Berliner Firma“ gebaut und von der „Barakuda-Gesellschaft“ vertrieben. Die Einzelteile (Atemsack, Schläuche, Metalteile) kaufte Barakuda getrennt ein. Die Sauerstoffflasche stammte aus Heeresbeständen. Einkaufspreis DM 4,- / Stück. Innerhalb des Jahres 1953 stellte man 6 – 7 Geräte täglich her. Der (bereits vorbestellte) Lagerbestand in diesen Monaten belief sich auf ca. 100 Stück. Die Nachfrage war groß. Der Herstellungspreis betrug DM 50,-, der Endverkaufspreis DM 175,-.
Barakuda (Herr Bergann) gab aber schon bald die Herstellung auf, da man mit Dräger ein Übereinkommen schloß, im Verkaufsprogramm den „Tümmler“ gegen den „Delphin II“ zu ersetzen.

Alle diese Informationen (und mehr – einschließlich Originalprospekt und Bedienungsanleitung) sammelte ich im Laufe der Zeit stückchenweise. Aus diesem Puzzle entsteht so langsam ein Bild.
Es wäre schade, dieses „Kurzleben“ des „Tümmler“ nicht mal irgendwann ausführlicher zu beschreiben.
So suche ich nach Angaben über die „Berliner Firma“, die den „Tümmler“ für Barakuda herstellte. So wäre es natürlich auch sensationell, wenn sich irgendwo noch ein Exemplar dieses Gerätes auffindet, um ein paar schöne Fotos davon anzufertigen.
Vielleicht findet sich ja noch jemand, der damit mal getaucht ist.

Wilhelm Tamm übrigens war kein Unbekannter. Er entwickelte nicht nur eine Apparatur zur Dosierung von Gasen, sondern auch eine Unterwasser-Federschußwaffe. Diesen Angaben müsste ich aber noch genauer nachgehen.

Gruß
Hel Mut
Benutzeravatar
Baelt
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:57
Vorname: Helmut
Spezielle Interessen: historische Sauerstoff-Kreislaufgeräte mit geschlossenem Kreislauf


Zurück zu Kreislaufgeräte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron