Air1, D400,.. upstream oder downstream?

Air1, D400,.. upstream oder downstream?

Beitragvon Lothar » So 11. Dez 2011, 18:26

Hallo Reglerkenner,
ist eigentlich das Spulenventil des Air1 bzw. D400 von Scubapro mit dem Druck oder gegen den Druck dichtend (ich neige zu Letzterem)? Wie verhält es sich bei steigendem Mitteldruck; bläst es ab oder nicht?
Ich kann's gerade nicht ausprobieren, und die Ex-Zeichnungen sind nicht sooo instruktiv.
Hintergrund meiner Frage ist, dass ich einen D400 als Zweitregler am Nemrod Snark III nutzen und dessen Sicherheitsventil nicht verwenden möchte. Und der Snark III braucht dann eine zweite Stufe, die nachgibt, wenn der MD zu hoch wird.
Gruß,
Lothar
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 317
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Air1, D400,.. upstream oder downstream?

Beitragvon Frank » Do 22. Dez 2011, 20:07

Hi Lothar,

der hat ein Spulenventil. Im idealzustand ist der weder Up- noch downstream sondern 100% balaciert. Um der Sicherheit aber genüge zu tun, hat man die obere und untere Fläche leicht different im Durchmesser gemacht, so dass eine leichte downstream-eigenschaft rauskommt. Im übrigen bräuchte er auch sonst oben keine Feder, die das ganze dichtet.
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler


Zurück zu Einschlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron