Erste Stufe Cyclon 300

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon Franz » Mo 25. Jul 2016, 11:28

Schrauber, lizenziert oder unlizenziert!

Vielen Dank für die ausführlichen Hinweise zum Poseidon, dieser scheint ein sensibles Teilchen zu sein. Das sehe ich als Herausforderung!
An einem ruhigen Wochenende werde ich das Ding mit konzentriertem Geist, streng nach euren Anleitungen, unter Zuhilfenahme der Wartungsanleitung, mit zarter Hand, vorsichtig in der richtigen Reihenfolge langsam mit Bedacht zerlegen. Die Mundstücküberwurfmutter hat bereits einige Tropen WD40 abbekommen, das jetzt genügend Zeit hat, Gang für Gang in die Windungen zu kriechen. Wenn alles auseinander genommen ist, werden Fotos gemacht.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 909
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon g.klose » Mo 25. Jul 2016, 11:38

Hallo Franz

Nein ein Sensibelchen ist er nicht, aber er braucht nunmal seine regelmäßige Pflege. Dass ein Poseidon kein Pflege braucht ist einfach der gößte Irrglauben der verbreitet wird.
Na dann, viel Spass beim Schrauben!

Danke nochmal wg. dem Fini. Das Wortspiel mit " .. wenn die Luft "fini" ist" ist einfach zu gut :lol:

Gruß
Günter
Benutzeravatar
g.klose
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 15:09
Wohnort: München
Vorname: Günter

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon Lekies » Mo 25. Jul 2016, 23:11

die Automaten sind eigentlich nicht kaputt zu kriegen. Ich kenne mehrere Tauchlehrer und Berufstaucher, die regelmäßig mit 30 Jahre alten Automaten tauchen. Das Zauberwort ist "Regelmäßig"! Die Cyklons sind irrsinnig robust, aber wenn sie nach der Benutzung längere Zeit unbenutzt bleiben, neigen sie leider dazu, dass der Kolben in der zweiten Stufe schwergängig wird. Am besten sind die Automaten, wenn sie gar nicht mehr richtig trocken werden.
Benutzeravatar
Lekies
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:59
Vorname: Volker

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon Franz » Do 28. Jul 2016, 06:35

Günter,

hier ist ein passender La Spirotechnique Finimeter zu kaufen: https://www.leboncoin.fr/sports_hobbies ... tm?ca=21_s

Ich habe bei allen mir bekannten Sammlern in Frankreich nachgefragt, leider ohne Ergebnis.

Gruß,
Franz
Benutzeravatar
Franz
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 909
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 15:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon g.klose » Di 2. Aug 2016, 10:58

Hallo Franz

Danke für die Suche und das Angebot. Allerdings habe ich niemand der gut genug Französisch hinbringt um die Sache durch zu ziehen.
Zwischenzeitlich bin ich noch auf ein anderes Angebot bei ebay Kleinanzeigen gestossen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-230-5708

Wenn da nur nicht so viel Beiwerk wäre! Kann mich noch nicht entscheiden. Eventuell hat ja jemand an etwas, ausser dem Fini, Interesse. ;)

Gruß
Günter
Benutzeravatar
g.klose
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 15:09
Wohnort: München
Vorname: Günter

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon oxydiver » Mo 24. Jul 2017, 21:22

Hallo,

wie war eigentlich die originale Schlauchführung bei der alten Zyclon 300 (axial) gedacht? Also mit Fini, Regler und Jacket. Irgendwie ist das ohne HD 90 Grad Stück nicht sehr schön, irgendwas steht immer in die falsche Richtung. Foto wäre schön.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 470
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon Lekies » Di 25. Jul 2017, 17:58

Mein 300er ist ja (leider) noch in irgendeinem Umzugskarton vergraben .-) aber du darfst nicht davon ausgehen, dass die Anschlüsse nach aktuellen Bedürfnissen verteilt sind. Damals gab es halt keine Jackets. Die Anschlüsse sind mit R (Regulator) HP (Fini) U (Unisuit) und einem frei verwendbaren LP-Port versehen.

Gruß Volker
Benutzeravatar
Lekies
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 89
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:59
Vorname: Volker

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon g.klose » Do 27. Jul 2017, 13:19

Hallo

Ich habe über 20 Jahre den Cyklon 300 getaucht. Immer mit einem drehbaren 90 Grad HD-Winkel. Die gabs damals auch schon und sind somit auch "Vintage".
Anders kriegt man das mit der Schlauchführung einfach nicht hin. Allerdings muss man suchen um noch gebraucht HD-Winkel mit R 1/8" Gewinde zu kriegen.
Im Moment wären gerade zwei im Online-Auktionshaus zu bekommen:

http://www.ebay.de/itm/Winkelstuck-Dreh ... Swo4pYfRT8

http://www.ebay.de/itm/Winkelstuck-Dreh ... SwjDZYe3vP

Ansonsten trägt der Winkel mit Adapter wieder so auf, sprich steht so weit weg.

Das Problem der Schlauchführung gibts übrigens heute genauso wenn man eine 1.Stufe in dieser Bauart (z.B. Scubapro MK2, Aqualung Titan) besitzt.

Gruß
Günter
Benutzeravatar
g.klose
Nichtmitglied
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 15:09
Wohnort: München
Vorname: Günter

Re: Erste Stufe Cyclon 300

Beitragvon oxydiver » Fr 28. Jul 2017, 19:32

Danke,

ich dachte schon ich bin bekl.... Allerdings, ich wollte immer die erste Stufe zum Körper drehen, wenn man die Stufe vom Körper weg dreht geht es eigentlich, oder? Das Fini geht dann unter rechten Achsel durch.
montage.jpg

Danke für den Link..... und nicht bieten :-)

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 470
Registriert: So 16. Okt 2011, 20:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Vorherige

Zurück zu Einschlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron