Balancierter einstufiger Regler

oder auch Kompaktregler genannt

Balancierter einstufiger Regler

Beitragvon Lothar » Mo 8. Aug 2016, 19:07

Micha und ich denken z.Zt. ein bisschen über den polnischen Kaiman nach, einen der wenigen produzierten einstufigen balancierten Regler.
Von Leszek Suchy, dem die Entwicklung des Kaiman zugeschrieben wird, gibt es ein Nachfolgepatent zum Kaiman (gefunden von Micha) s.u.
Kann hier jemand erklären, wie das Teil funktioniert und welchen Vorteil dieses Pilotventil bringen soll?


Es ist außerdem so, dass sich hartnäckig das Gerücht(in meinem Kopf) hält, dass der Kaiman nicht in Polen entwickelt, sondern als Lizenz von Spiro erworben wurde.
Wir können auch kein Patent von Suchy zum Kaiman finden, der sonst ein fleißiger Patente-Schreiber war.
Dagegen gibt es aber ein ziemlich passendes (zeitlich und funktionell) von einem Spiro-Mann.
Die polnischen Freunde beharren einmütig darauf, dass Suchy den Kaiman entwickelt hat.
Kann jemand hier dazu was beitragen?
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Balancierter einstufiger Regler

Beitragvon Frank » Mo 8. Aug 2016, 22:22

Hallo Lothar,

auf die schnelle würde ich sagen, dass das ein zweistufiger Regler ist, der ja im Grunde nichts anderes als ein einstufiger Pilot ist. In beiden Fällen wird beim Öffnen der zweiten Stufe an der ersten Stufe Luft abgefordert, was dann die erste Stufe öffnet.

Gruss
Frank
Frank
1. Vorsitzender
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 20:21
Wohnort: Hemmingen bei Stuttgart
Vorname: Frank
Spezielle Interessen: Tauchgeschichte, Entwicklung der Atemregler

Re: Balancierter einstufiger Regler

Beitragvon oxydiver » Di 9. Aug 2016, 06:00

Hallo Lothar,

ich könnte mir vorstellen das dieser Regler noch leichter ansprechen soll und evtl. durch die potentiell größeren Bohrungen mehr Luft geben kann. Die Federkraft (Feder 18) zum Öffnen des Pilotventils muss, bedingt durch die sehr kleine Bohrung (12), nur gering sein um dichtzuhalten. Demzufolge muss auch der erzeugte Unterdruck über den Membranhebel geringer sein. Wenn das Pilotventil geöffnet wird öffnet sich dann auch das balancierte Hauptventil mit den großen Querschnitten und bläst in den Injektor

Gruß Micha

Um meinen Lösungsansatz zu verstehen muss man wissen, das beim original realisierten Kaiman das, zwar balancierte, Hochdruckventil direkt vom Membranhebel betätigt wird.

Siehe auch hier: viewtopic.php?f=48&t=798&p=2448&hilit=kaiman#p2448
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Balancierter einstufiger Regler

Beitragvon Lothar » Di 9. Aug 2016, 12:00

Hallo Micha,
gute Erklärung, müsste man mal nachbauen.
Ob das nun ein einstufiger mit Pilotunterstützung oder ein zweistufiger Regler ist, muss wohl nicht entschieden werden.
Für mich gehört zu einem zweistufigen immer der Mitteldruck, den man heutzutage gut gebrauchen kann.
Kennt Ihr vergleichbare Regler?
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar


Zurück zu Zweischlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron