Glimmer Ventile

oder auch Kompaktregler genannt

Glimmer Ventile

Beitragvon Monomat » So 14. Feb 2016, 19:16

Hallo,

ich habe mal gehört, dass mann nach dem Krieg für den Selbstbau von Tauchgeräten Glimmerventile aus Gasmasken der Wehrmacht , bzw allg. militärischen Ursprungs, zweckentfremdet hat. Leider weiß ich nicht mehr, woher diese Aussage stammt - und ob sie stimmt. Aber eigentlich eine Idee, die Selbstbauer aufgreifen könnten, oder?

Im Bild das Mundstück eines RG UF - mit diesen Ventilen.

Monomat
Dateianhänge
014.JPG
014.JPG (130.1 KiB) 4919-mal betrachtet
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: Glimmer Ventile

Beitragvon idaist » So 14. Feb 2016, 19:59

.... das glaube ich gerne, man findet ja heute noch Atemschutzmasken in denen solche Ventile verbaut sind.

Da Glimmer recht widerspenstig ist und die Kanten mit der Zeit splittern / bröckeln, wird als Alternativwerkstoff für die Plättchen heute ein gespaltener DVD-Rohling empfohlen.
Man kann die Form grob mit der Schere schneiden und dann befeilen. Die halten ewig !

Gruß Uwe
idaist
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 36
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 22:23
Wohnort: Dresden
Vorname: Uwe
Spezielle Interessen: russische IDA-Geräte und deren Verwendung
DDR-Tauchgeschichte etc.

Re: Glimmer Ventile

Beitragvon Franz » So 14. Feb 2016, 21:38

Hallo Zusammen!

Ventilscheiben aus Glimmer sind auch in einigen Automaten von Dräger eingebaut:

- Delphin
- PA60/1
- PA 61/2

Hier das Ventil vom PA 61/2:

4 Kopie.jpg


Warum ausgerechnet Glimmer verwendet wurde ist mir nicht ganz klar. Ein Grund könnte sein, daß es Hitzebeständig ist. So konnte man die Ventilgehäuse verlöten. Plastikventilscheiben wären dabei verbrannt, Metall würde sich verziehen. . .

Uwe, was ist eine gespaltene DVD?

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Glimmer Ventile

Beitragvon oxydiver » Mo 15. Feb 2016, 04:32

Hallo,

DVD sind, glaube ich, aus Polycarbonat. Kann man das so einfach spalten? Auf jeden Fall würde es bei den ganzen russischen Geräten und beim RGU funktionieren. Die haben clevererweise teilbare Gehäuse, nicht gelötet. Man hängt nur den Federträger aus-

Gruß Micha
Dateianhänge
picture_ida57-0049.jpg
IDA 57 Glimmerventil
picture_ida57-0049.jpg (37.96 KiB) 4908-mal betrachtet
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Glimmer Ventile

Beitragvon oxydiver » Mo 15. Feb 2016, 18:37

Gelunge DVD-Spaltung!

Uwe`s Tip war super. Ich hab gleich mal getestet. Ein Stück DVD wurde mit doppelseitigem Klebeband auf ein plangedrehtes Stück Metall geklebt. Dann ist es überhaupt kein Problem die Scheibe entsprechend herzustellen. In dem Fall 25mm Durchmesser und 0,3mm dick. Ist immer noch sehr stabil und absolut plan. Nur einlöten geht eben nicht.

Gruß Micha
Dateianhänge
CD Glimmer.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Glimmer Ventile

Beitragvon Franz » Di 16. Feb 2016, 08:54

Hallo Micha,

da DVDs ca. 1, 2 mm dick sind, hast Du auf 0,3 mm Wandstärke plan gedreht, stimmts? Oder ließ sich die DVD in er Ebene spalten?

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Glimmer Ventile

Beitragvon oxydiver » Di 16. Feb 2016, 09:40

Ja ist plangedreht, das DVD Material verarbeitet sich sehr gut. Spalten hab ich nicht probiert.

Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.


Zurück zu Zweischlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron