Medi Hydromat 1 Vorserie?

oder auch Kompaktregler genannt

Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon oxydiver » So 17. Jan 2016, 20:10

Hallo Medi Kenner,

ich hab heute zwei interessante Medi Modelle bekommen. Der Zweischlauchregler mit prinzipiellen Innenleben der 1. Serie, hat noch keinen Schraubstutzen und nur 3 Sicken im Boden, die sich bis in die Seitenwände heraufziehen. Die Seriennummer ist aber "1003" während auf meinem Hydromat 1 "0521" steht?

Die Erste Stufe vom Hydromat 66? ist auch prinzipiell so aufgebaut hat aber zwei Hartplastikteile. Der Deckel lässt sich leicht abschrauben und man kommt an die Mitteldruckeinstellung. Er hat die Nummer "1655".

Was haltet Ihr davon?

Ich bin auf die Kommentare gespannt.

Gruß Micha
Dateianhänge
hydromat vorserie 1.jpg
Vorserie Hydromat.jpg
Hydromat 66 neu kpl.jpg
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon Franz » Sa 23. Jan 2016, 14:09

Hallo Micha,

gratuliere zu dem Fund, den solltest Du zerlegen und in unserer Zeitschrift publik machen. Interessant wären auch die unterschiede in den technischen Details, welche Verbesserungen vorgenommen wurden.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon oxydiver » Mo 8. Feb 2016, 04:31

Hallo,

neue Erkenntnisse zur Hochdruckstufe. Jürgen S. mailte mir dazu folgendes "Die Hochdruckstufe ist aus der Hydromaten Hochdruckstufe in der Taucherwerkstatt
Brandenburg gefertigt. Der Niederdruckteil wurde fachmännisch abgedreht und der ND- Schlauchanschluß eingelötet. Die Abdeckung wurde aus dem Handrad eines Heizkörperventils hergestellt.Genauso das untere Plasteteil. Wurde als Wettkampfstufe mit den Nachbau des Zyklon 300 kombiniert"

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon Monomat » Mo 8. Feb 2016, 17:28

Hallo,

für mich als Laien stellen sich 2 Fragen:
wozu wurde die 1.Stufe abgedrehrt. Und: wo ist das Sicherheitsventil? Dichtet der Poseidon anders als die 2.Stufe des Hydromat?

Jürgen
Benutzeravatar
Monomat
Nichtmitglied
 
Beiträge: 203
Registriert: Di 27. Mär 2012, 18:06
Vorname: Jürgen

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon oxydiver » Di 9. Feb 2016, 06:34

Hallo Jürgen,

ist im Zitat vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Die selbstständige Hochdruckstufe für die Einschlauchregler Kombination mit dem Poseidon Nachbau wurde aus dem Innenleben des Hydromat Zweischlauchreglers hergestellt. Es wurde sozusagend der Ansatz mit dem Ventil und dem Hebel abgetrennt und abgedreht. Unten und oben wurden dann noch als Schutz die Plastikkappen aufgesetzt.

Der Zyclon 300 schließt gegen den Druck (downstream), öffnet also selbstständig bei ansteigendem Mitteldruck, dadurch konnte das Überdruckventil entfallen.

Gruß Micha
Benutzeravatar
oxydiver
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 563
Registriert: So 16. Okt 2011, 19:53
Wohnort: Sachsen Anhalt
Vorname: Michael
Spezielle Interessen: Eigenbau und Tauchen mit altem Gerät, insbesondere Kreislaufgeräten. Sammlung von DDR Tauchtechnik.

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon Lothar » Di 23. Feb 2016, 14:02

Hallo Micha,
da hast Du ein sehr frühes Muster aus der Hydromat-Entwicklung ergattert, wahrscheinlich Entwicklungsstufe K4. Davon wurden wohl etwa 4-6 Stück gebaut.
Die Entwicklung lief von 06/61 bis 06/64 (Abschluss der Überleitung in die Produktion ÜK11).
Das folgende Bild ist von 09/63 und ist bestimmt jünger als Deiner.
Zwischenzeitlich hatte man offensichtlich die Sicken ganz weggelassen (K4?), dann aber zur K11 sogar auf 6 erhöht, aber nur am Boden.
Zur ÜK11 wurden 10 Muster gebaut SN: 011...020, aber eben mit schraubbarem Schlauchanschluss und 6 Sicken.

hydromat-k-muster.jpg
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon Franz » Di 23. Feb 2016, 16:29

Hallo Zusammen!

Schöne, wertige Sammlerstücke! Gut, daß sie in unseren Reihen sind! Was ist mit "K" bzw. "ÜK11" gemeint?

Von Dräger gab es auch solche Vorläufer, hier im Forum vorgestellt:
"Zweischlauchregler" PA61/1 blau: viewtopic.php?f=31&t=602
Leider ist es bis Dato nicht gelungen die eingravierten Seriennummern bei den Dräger-Kompaktreglern zu entschlüsseln. Fortlaufende Nummerierungen waren das nicht, es hätten sonst Millionenauflagen sein müssen.

: )
Franz
Benutzeravatar
Franz
HTG-Mitglied
 
Beiträge: 1118
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 14:29
Vorname: Franz
Spezielle Interessen: Alte Tauchausrüstungen, Tauchgeschichte. . . .

Re: Medi Hydromat 1 Vorserie?

Beitragvon Lothar » Di 23. Feb 2016, 20:35

Hallo Franz,
ach, Entschuldigung, wir haben hier ja auch Leute, die nicht TGL-gerecht groß geworden sind.
V, E, K usw. sind Entwicklungsstufen für Produkte nach TGL (DIN) mit leichten betrieblichen Abwandlungen (terminlich in Pflichtenheften verankert).
Damit war jedem DDR-Entwicklungsingenieur klar, welchen Stand eine Entwicklung hat, egal ob Nachttopf oder Tauchregler.
Jede Stufe hatte konkrete Anforderungen, deren Erfüllung in einer Verteidigung zu beweisen war, prinzipiell gar nicht so dumm, aber viel zu langschemelig.
Benutzeravatar
Lothar
Administrator
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 25. Jun 2011, 19:50
Wohnort: Dresden
Vorname: Lothar


Zurück zu Zweischlauchregler



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron