Seite 1 von 1

Membran Monomat

BeitragVerfasst: Mo 18. Jul 2011, 20:02
von Lothar
Hallo,
ich habe hier gerade einen Monomaten in der Mache, der deutlich Luft und Wasser zog. Nachdem ich verzweifelt das Leck gesucht hatte, kam ich drauf, dass die Membran selbst luft- und wasserdurchlässig ist. Die Membran macht einen originalen Eindruck, das bewegte Material sieht aber aus wie ein Gewebe. Nun bekam ich vom Reglerbesitzer noch eine fast unbenutzte Membran, die genauso aussieht. Das Gewebe ist aber eindeutig mit etwas getränkt, was das Ganze nicht geschmeidiger aber deutlich dichter macht.
Weiß jemand, womit das Material getränkt ist, sprich, wie kann ich das seltene Stück wieder dicht bekommen?
Gruß,
Lothar

Re: Membran Monomat

BeitragVerfasst: Do 21. Jul 2011, 13:53
von Frank
Hi Lothar,

ein dünner Aquasure-Anstrich hat bisher geholfen.

Re: Membran Monomat

BeitragVerfasst: Do 21. Jul 2011, 23:16
von Lekies
Aber das Aquasure dann schön mit Cotol verdünnen, bis es richtig dünnflüssig ist...;-)

Re: Membran Monomat

BeitragVerfasst: Di 2. Aug 2011, 06:08
von Franz
Lekies hat geschrieben:Aber das Aquasure dann schön mit Cotol verdünnen, bis es richtig dünnflüssig ist...;-)



Hallo Volker,

wo bekommt man "Cotol"? Ich verwende zur Reparatur "Stormsure", das ist elastischer als "Aquasure"

http://www.tauchartikel.de/shop/store-p ... tube-p-705

Es ist nur eine Frage der Zeit bis meine Membranen zerfallen sind. Die Flickerei ist dem Einatemwiderstand nicht zuträglich. Ich werde mich wohl mit dem Eigenbau von Dräger- Membranen befassen müssen. Entweder aus Silikon gießen oder aus Silikonfolie bauen.

Die Mitteldruckmembrane im Druckminderer des Duomat kann man aus 2mm Industriegummi leicht selbst herstellen.

Falls es interessiert: Zweischlauchregler kann man schalldämpfen. . . . . Einschlauchregler kann ich wegen dem Geblubbere nicht ausstehen.

Gruß, Franz

Re: Membran Monomat

BeitragVerfasst: Di 2. Aug 2011, 18:54
von Lekies
Ich habe Cotol das letzte Mal über EBay bestellt. Grüße aus Norwegen! Volker